Frauen-Fußball: Schwere Verletzung für U20-Nationalspielerin Lea Schüller

Schwere Knieverletzung: U20-WM für Schüller vorzeitig zu Ende

SID
Dienstag, 15.11.2016 | 12:56 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Die deutschen U20-Fußballerinnen haben ihren Auftaktsieg bei der WM-Endrunde in Papua-Neuguinea teuer erkauft. Angreiferin Lea Schüller erlitt beim 3:1 (2:1) gegen Venezuela eine schwere Knieverletzung und fehlt dem Titelverteidiger für den Rest des Turniers.

Die 19-Jährige vom Bundesligisten SGS Essen, die gegen Venezuela mit ihrem Treffer in der 51. Minute den Endstand hergestellt hatte, erlitt nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) eine "Luxation der Patella des rechten Knies".

Laut den Regularien des Weltverbandes FIFA kann DFB-Trainerin Maren Meinert zu diesem Zeitpunkt keine Spielerin mehr nachnominieren.

Alle News zum Frauen-Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung