Potsdam besiegt Wolfsburg im Spitzenspiel

SID
Mittwoch, 02.11.2016 | 20:22 Uhr
Turbine Potsdam behielt die Oberhand
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Tabellenführer Turbine Potsdam hat in der Bundesliga seine Spitzenpostion behauptet. Im Duell mit Champions-League-Finalist VfL Wolfsburg behielten die Brandenburgerinnen am Mittwoch mit 1:0 (0:0) die Oberhand.

Die Schweizerin Eseosa Aigbogun (63.) erzielte den Siegtreffer. Durch den Erfolg am 8. Spieltag hat Potsdam nun vier Zähler Vorsprung auf den VfL, der weiter mit 14 Punkten Rang drei belegt. Für Wolfsburg war es die erste Niederlage der Saison.

Im Kellerduell besiegte Bayer Leverkusen das punktlose Schlusslicht Borussia Mönchengladbach mit 2:1 (0:0). Die Werkself bleibt Zehnter, hat aber nun sechs Zähler mehr auf dem Konto als der Tabellenzwölfte vom Niederrhein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung