FC Bayern und VfL Wolfsburg im Achtelfinale

CL: Bayern und Wolfsburg im Achtelfinale

SID
Mittwoch, 12.10.2016 | 20:08 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Die deutschen Spitzenklubs Bayern München und VfL Wolfsburg haben in der Champions League nichts mehr anbrennen lassen und souverän das Achtelfinale erreicht. Wolfsburg spielte gegen den englischen Topklub FC Chelsea 1:1 (0:1), hatte aber das Hinspiel klar mit 3:0 gewonnen.

Die Bayern besiegten den schottischen Vertreter Hibernian Edinburgh nach dem 6:0-Auswärtssieg vergangene Woche auch im Erstrunden-Rückspiel am Mittwoch deutlich 4:1 (3:1).

Anna Gerhardt (6., 38.), Lisa Evans (33.) und Vivianne Miedema (72.) erzielten die Tore für die Münchnerinnen, für die Gäste traf einzig Abigail Harrison (39.). Zudem wechselte Bayern-Trainer Thomas Wörle in der 69. Spielminute Olympiasiegerin Simone Laudehr ein, die im Auftaktspiel des olympischen Turniers einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk erlitten hatte und nun ihr Comeback feierte.

Bei zweimaligen Champions-League-Sieger Wolfsburg wurde Trainer Ralf Kellermann in seiner Erwartung bestätigt, der eine Leistungssteigerung des im Hinspiel überraschend schwachen englischen Vizemeisters vorausgesagt hatte. Eniola Aluko (44.) brachte Chelsea in Führung, doch Sara Bjork Gunnarsdottir glich in der Schlussphase aus (80.) und beseitigte damit auch die letzten Zweifel am Weiterkommen.

Die Achtelfinals werden am kommenden Montag (17. Oktober) ausgelost und am 9./10. sowie am 16./17. November ausgespielt.

Alle Fußball-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung