Grings verlängert in Duisburg

SID
Dienstag, 05.04.2016 | 13:59 Uhr
Inka Grings trainiert die MSV-Frauen seit Sommer 2014
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Die frühere Nationalstürmerin Inka Grings (37) bleibt Frauen-Zweitligist MSV Duisburg als Trainerin erhalten. Die 96-malige Nationalspielerin verlängerte den im Sommer auslaufenden Vertrag beim designierten Aufsteiger vorzeitig um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2018.

"Wir wollen den erfolgreichen Weg, den wir nach dem bitteren Bundesliga-Abstieg in der vergangenen Saison eingeschlagen haben, mit Inka Grings fortsetzen. Wir haben gemeinsame sportliche Ziele. Das erste Ziel können wir schon in diesem Monat erreichen", sagte Geschäftsführer Bernd Maas.

Der MSV ist nach 17 Spieltagen verlustpunktfreier Spitzenreiter in der 2. Liga Nord. Mit einem Sieg im kommenden Spiel beim Verfolger BV Cloppenburg (17. April) wäre den Zebras die Bundesliga-Rückkehr nicht mehr zu nehmen.

"Wir stehen erst am Anfang einer Entwicklung, und ich bin zuversichtlich, dass wir diese Saison zu einem positiven Abschluss bringen und in der kommenden Saison eine interessante Rolle in der ersten Liga spielen werden", sagte Grings, die seit Sommer 2014 die MSV-Frauen trainiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung