Auswärtserfolg beim SC Sand

Bayern so gut wie Meister

SID
Sonntag, 24.04.2016 | 13:14 Uhr
Melanie Behringer vom FC Bayern München steuerte beim SC Sand einen Treffer bei
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Nur noch ein Wunder kann Bayern München von der erfolgreichen Titelverteidigung in der Bundesliga abhalten. Durch das 3:0 (1:0) beim SC Sand hat der Tabellenführer drei Spieltage vor Schluss neun Punkte Vorsprung vor Pokalsieger VfL Wolfsburg auf Platz zwei.

Rechnerisch perfekt machen kann München den Titel am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen.

Die Niederländerin Vivianne Miedema (10.) brachte die Bayern vor 1420 Zuschauern früh auf Kurs. Die Nationalspielerinnen Melanie Behringer mit einem direkt verwandelten Freistoß (68.) und Sara Däbritz (76.) erhöhten in der zweiten Halbzeit.

"Wir wussten, dass es ein schweres Spiel wird, aber wir haben es gut gemacht, über den Kampf ins Spiel zu finden, und haben verdient gewonnen", sagte Behringer: "Dass wir heute gewonnen haben, war wichtig, so gehen wir selbstbewusst ins nächste Spiel. Nächste Woche wollen wir die Meisterschaft dann klarmachen."

Die "Wölfinnen" hatten aufgrund des Halbfinals in der Champions League am Sonntag gegen den 1. FFC Frankfurt bereits am vergangenen Mittwoch gespielt und 3:1 bei der SGS Essen gewonnen. Der Tabellendritte Frankfurt verlor am gleichen Tag durch das 0:2 gegen den SC Freiburg Platz zwei aus den Augen und hat nun vier Punkte Rückstand auf Wolfsburg.

Die Bundesliga der Frauen in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung