VfL-Frauen vor Champions-League-Auftakt

"Müssen uns Selbstvertrauen holen"

SID
Mittwoch, 07.10.2015 | 12:56 Uhr
Trainer Ralf Kellermann möchte mit seinen Damen erfolgreich in die Champions League starten
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Ligue 1
Live
Troyes -
Nantes
Primera División
Live
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Live
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der zweimalige Champions-League-Sieger VfL Wolfsburg will beim Auftakt in die Frauenfußball-Königsklasse wieder in die Spur finden. "Gegen ZFK Spartak Subotica müssen wir gewinnen und uns Selbstvertrauen holen für das wichtige Spiel gegen den FFC Frankfurt am Sonntag", sagte Trainer Ralf Kellermann vor der Reise zum Hinspiel beim serbischen Meister am Donnerstag.

Denn im Meisterschaftsrennen hat der deutsche Vize-Meister nach vier Spieltagen bereits fünf Punkte Rückstand auf Titelverteidiger Bayern München und Frankfurt. Verzichten muss Kellermann beim "Abenteuertrip" per Flieger und Bus mit Zwischenstationen in München und Belgrad auf Verena Faißt und Anna Blässe.

Eine sportliche Einschätzung des Gegners in der Runde der letzten 32 fällt dem Frauen-Welttrainer des Jahres schwer, da von den Serbinnen wenig Videomaterial zur Verfügung steht. "Sicher ist aber, dass wir sportlich klarer Favorit sind", sagte Kellermann, der den VfL zweimal auf Europas Fußball-Thron führte (2013 und 2014).

Das Rückspiel vor eigenem Publikum wird am 14. Oktober (17.00) ausgetragen, das Achtelfinale wird am 19. Oktober ausgelost. Anders als in der Vergangenheit gibt es auch hier einen Topf mit gesetzten Mannschaften, um frühe Duelle zwischen Top-Teams zu vermeiden. Die Runde der letzten 16 wird am 11./12. sowie 18./19. November ausgespielt. Das Endspiel findet am 26. Mai 2016 im Stadio Città del Tricolore im italienischen Reggio Emilia statt.

Die Frauen-Bundesliga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung