Champions-League

Bayern scheitert, Wolfsburg souverän

SID
Mittwoch, 14.10.2015 | 22:20 Uhr
Zuletzt hatten die Bayern in der Saison 2009/10 in der Königsklasse gespielt
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Bayern München hat den Einzug ins Achtelfinale der Champions League verpasst. Die Münchnerinnen kamen im Rückspiel der ersten K.o.-Runde trotz Überlegenheit nur zu einem 2:2 (1:1) gegen Twente Enschede und schieden nach dem 1:1 im Hinspiel aus.

Dagegen qualifizierte sich Vizemeister VfL Wolfsburg souverän für die Runde der letzten 16. Der VfL siegte gegen den serbischen Titelträger ZFK Spartak Subotica verdient 4:0 (2:0). Das Achtelfinale wird am 19. Oktober ausgelost.

"Das Ausscheiden ist mehr als ärgerlich, aber wir haben wertvolle Erfahrungen sammeln können", sagte Bayern-Coach Thomas Wörle: "Wir haben beide Spiele dominiert und sind trotzdem ausgeschieden. Das ist vor allem unserer mangelnden Erfahrung zuzuschreiben."

Die Münchnerinnen gerieten am Mittwoch durch Jill Jamie Roord (13.) und Maud Roetgering (56., Handelfmeter) zweimal in Rückstand. Die beiden Ausgleichstreffer von Lisa Evans (29.) und Nationalspielerin Melanie Behringer (75., Foulelfmeter) genügten nicht.

Zuletzt hatten die Bayern in der Saison 2009/10 in der Königsklasse gespielt. Damals scheiterten sie im Achtelfinale am französischen Klub HSC Monpellier.

Sogar höherer Sieg möglich

Für den zweimaligen Titelträger Wolfsburg trafen Verena Faißt (30.) und Julia Simic (44.) noch vor der Pause. Lara Dickenmann (54.) und Caroline Hansen (62.) erhöhten gegen die schwachen Serbinnen.

Sogar ein weitaus höherer Sieg wäre möglich gewesen: Am Ende standen 19:0-Torschüsse für die Wolfsburgerinnen zu Buche.

Die "Wölfinnen" bestätigten damit ihren Aufwärtstrend, bereits am Sonntag hatte das Team von Trainer Ralf Kellermann beim 2:0 in der Bundesliga gegen Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt ein Ausrufezeichen gesetzt.

Nach fünf Spieltagen liegt der VfL als Dritter drei Punkte hinter Tabellenführer München und zwei hinter den Frankfurterinnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung