Fussball

Wolfsburg und Frankfurt weiter

SID
Verena Faißt freut sich über den Sieg in der ersten Runde
© getty

Titelverteidiger VfL Wolfsburg und Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt haben ihre Auftakthürden im DFB-Pokal der Frauen mühelos genommen.

Wolfsburg zog durch ein 19:0 (7:0) beim Westfalenligisten DJK VfL Billerbeck ins Achtelfinale ein, Frankfurt wurde beim Oberligisten PSV Freiburg seiner Favoritenrolle mit einem 14:0 (7:0)-Schützenfest ebenso mehr als gerecht.

Für den FFC steuerte Ex-Nationalspielerin Kerstin Garefrekes einen Viererpack bei (7./10./39./66.). Die restlichen Bundesligisten spielen am Sonntag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung