Schweini und Co. werben für Frauen

SID
Dienstag, 09.06.2015 | 09:57 Uhr
Geht es nach Schweinsteiger und Co., dann ist das Schauen der Frauen-WM eine Art Bürgerpflicht
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Die deutschen Frauen haben im Kampf um ihren dritten WM-Titel prominente Fürsprecher. "Natürlich schaue ich die Spiele der Frauen an. Das sollten viel mehr tun. Wie bei uns Männern ist die Nationalelf der Frauen das Höchste, was man erreichen kann", sagte Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger der Bild.

Lukas Podolski drückt ebenfalls kräftig die Daumen, auch wenn es die Zeitverschiebung etwas problematisch mache, zu schauen: "Ich hoffe, sie holen den Pokal auch zurück nach Deutschland."

Den 10:0-Kantersieg der Mannschaft von Bundestrainerin Silvia Neid im WM-Auftaktspiel gegen die Elfenbeinküste hatten am Sonntagabend ab 22.00 Uhr im Schnitt 5,13 Millionen Fans live verfolgt und dem ZDF damit einen Marktanteil von 23,8 Prozent beschert.

Den Stellenwert der deutschen Fußballerinnen unterstrich Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler: "Unsere Frauen-Nationalelf ist wie das Team von Jogi Löw ein Aushängeschild. Auf und neben dem Platz." Deshalb sei es laut Leverkusens ehemaligem Manager Rainer Calmund "unverschämt und despektierlich, auf Frauen-Fußball herabzuschauen. Die Einschaltquote spricht eine deutliche Sprache. Es gibt eine Million weibliche Mitglieder im DFB."

Die deutschen Frauen bestreiten am Donnerstag (22.00 Uhr) ihr zweites Gruppenspiel bei der WM in Kanada gegen Vize-Europameister Norwegen. Beide Mannschaften gehören zum engen Favoritenkreis.

Alles zur Frauen-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung