Fussball

Bremer wechselt nach Lyon

SID
Zum Duell mit dem FC Bayern wird es für Bremer (l.) nicht mehr so oft kommen
© getty

Der Wechsel von Nationalspielerin Pauline Bremer von Turbine Potsdam zum französischen Serienmeister Olympique Lyon ist perfekt. Wie der zweimalige Champions-League-Sieger am Montag mitteilte, erhielt die 19 Jahre alte Angreiferin einen Zweijahresvertrag.

"Durch den Wechsel zu einem Verein wie Lyon sehe ich die Möglichkeit, mich sportlich, vor allem aber persönlich enorm weiter zu entwickeln", sagte Bremer der Märkischen Allgemeinen.

Die U20-Weltmeisterin, die seit 2012 beim sechsmaligen deutschen Meister aus Potsdam spielte und am Sonntag mit der deutschen Nationalmannschaft zur WM (6. Juni bis 5. Juli) nach Ottawa/Kanada reiste, besaß bei Turbine einen Vertrag bis 2016 mit einer Ausstiegsklausel für einen Transfer ins Ausland.

Bremer ist neben Fatmire Alushi, Josephine Henning und Anja Mittag (alle Paris St. Germain) die vierte deutsche Nationalspielerin, die in der kommenden Spielzeit in der französischen Liga aktiv sein wird.

Pauline Bremer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung