Fussball

England und Kolumbien im Achtelfinale

SID
Marie Laure Delie erzielte das zweitschnellste Tor der WM-Geschichte
© getty

Titelanwärter Frankreich hat dem Druck standgehalten und ist als Gruppensieger ins Achtelfinale der Frauenfußball-WM eingezogen. Les Bleues gewannen durch das abschließende 5:0 (4:0) gegen Mexiko die Vorrundenstaffel F vor den punktgleichen Engländerinnen (beide 6), die zeitgleich Kolumbien 2:1 (2:0) besiegten.

In der ersten K.o.-Runde trifft Frankreich am Sonntag auf den Zweiten der am späteren Mittwochabend (Ortszeit) ausgespielten Gruppe E. England bekommt es am Montag mit Norwegen zu tun. Auch Kolumbien (4) kommt als einer der vier besten Gruppendritten weiter, dadurch schied Thailand (3) als Dritter der deutschen Staffel B aus.

Mit einem Blitztor von Marie Laure Delie nach nur 34 Sekunden, dem zweitschnellsten Tor der WM-Geschichte, gelang Frankreich in Ottawa ein Traumstart. Ein Eigentor von Jennifer Ruiz (9.) und ein Doppelpack von Eugenie Le Sommer (13./36.) sorgten noch vor der Pause für klare Verhältnisse, Amandine Henry (80.) erzielte den Endstand.

Karen Carney (15.) und Fara Williams (38.) per Foulelfmeter trafen in Montréal für die Three Lionesses. Lady Andrade (90.+4) schaffte kurz vor dem Ende nur noch den Anschlusstreffer.

Die Frauen-WM im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung