Guardiola drückt Bayern-Frauen die Daumen

"Würde gerne mit ihnen feiern"

SID
Freitag, 08.05.2015 | 14:19 Uhr
Pep Guardiola hat auch in stressigen Tag einen Blick für den Frauen-Fußball bei Bayern
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien

Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola drückt dem Frauen-Team für den Bundesliga-Showdown am Sonntag die Daumen. "Ich würde gerne mit ihnen zusammen feiern und hoffe natürlich, dass sie das schaffen", sagte Guardiola auf der Pressekonferenz am Freitag.

Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola drückt dem Frauen-Team für den Bundesliga-Showdown am Sonntag (14 Uhr) die Daumen. "Ich würde gerne mit ihnen zusammen feiern und hoffe natürlich, dass sie das schaffen", sagte Guardiola auf der Pressekonferenz am Freitag.

Mit seinem Kollegen Thomas Wörle habe er sich in der Vergangenheit schon einmal über die Arbeit ausgetauscht, berichtete der 44-Jährige, doch Wörle habe seine Ideen nicht übernommen. "Deshalb haben sie so viele Spiele gewonnen", scherzte Guardiola.

Dreikampf um die Meisterschaft

Die Münchnerinnen (53 Punkte) gehen als ungeschlagener Tabellenzweiter in ihr abschließendes Heimspiel gegen die SGS Essen und müssen auf einen Patzer von Spitzenreiter und Titelverteidiger VfL Wolfsburg (54) beim 1. FFC Frankfurt (52) hoffen, um zum zweiten Mal nach 1976 deutscher Meister zu werden. Am 24. Mai dürften die Frauen das "gemischte Double" mit den Männern auf dem Rathausbalkon feiern, versprach Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge.

Trotz des Fernduells um die Schale aber hat Coach Thomas Wörle ein "Handyverbot" während des Spiels ausgerufen. "Wir werden die Telefone ruhen lassen", sagte der 33-Jährige: "Es spielt für uns keine Rolle. Wenn wir gewinnen und die Champions League erreichen, wäre das schon grandios."

Pep Guardiola im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung