Dienstag, 31.03.2015

Erneuter Rückschlag für GoalControl

FIFA setzt bei Frauen-WM auf Hawk-Eye

Der deutsche Torlinientechnik-Hersteller GoalControl gerät im Wettbewerb mit seinem britischen Konkurrenten Hawk-Eye (Falkenauge) immer mehr ins Hintertreffen.

Bei der WM in Rio war erfolgreich GoalControll eingesetzt worden
© getty
Bei der WM in Rio war erfolgreich GoalControll eingesetzt worden

Der Fußball-Weltverband FIFA hat dem Hawk-Eye-System den Zuschlag für die bevorstehenden Frauen-WM in Kanada (6. Juni bis 5. Juli) gegeben. Das gab die FIFA am Dienstag bekannt.

Da sich schon zuvor die Bundesliga und die italienische Serie A für Hawk-Eye entschieden hatten, bedeutet dies die dritte empfindliche Niederlage für GoalControl in Folge. Dabei schien das Unternehmen aus Würselen noch im vergangenen Jahr der große Gewinner im Kampf der drei Anbieter (GoalControl, Hawk-Eye, GoalRef) zu sein, da das System bei der Männer-WM in Brasilien einwandfrei funktionierte.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.