Private Eskapaden der Torhüterin

Verbannte Solo muss Auflagen erfüllen

SID
Dienstag, 27.01.2015 | 10:58 Uhr
Hope Solo geriet zuletzt mehrfach negativ in die Schlagzeilen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Die suspendierte Torhüterin Hope Solo (33) muss auf dem Weg zurück in die Nationalmannschaft Auflagen erfüllen. Das teilte der Verband US Soccer bei einer Telefonkonferenz am Montag mit.

"Wir haben sie aufgefordert, einige Dinge zu tun. Diese muss sie erfüllen und in diesen Bereichen Fortschritte machen", sagte Verbandsboss Sunil Gulati. Ob es dabei um die Behandlung von Alkoholproblemen ginge, wollte Gulati "weder bestätigen noch dementieren".

Solo war in der vergangenen Woche nach einer weiteren privaten Eskapade zunächst für 30 Tage suspendiert worden, über eine Rückkehr ins Team wollen Nationaltrainerin Jill Ellis und der Verband in der Zwischenzeit entscheiden. Dabei sei es durchaus vorstellbar, dass die Weltklassetorhüterin nicht für die WM in Kanada (5. Juni bis 6. Juli) nominiert werde. "Das ist möglich. Wir hoffen, dass es nicht so kommt. Wir hoffen, dass sie Fortschritte macht und zum Team zurückkehrt. Das ist ihr und unser Ziel", sagte Gulati.

Amerikanische Medien hatten in der vergangenen Woche über die Festnahme von Solos Ehemann Jerramy Stevens wegen Trunkenheit am Steuer eines US-Teamvans berichtet. Bei dem Vorfall während des Trainingslagers in Los Angeles habe sich Beifahrerin Solo "streitlustig" verhalten und das Gespräch mit den Polizisten per Handy aufgenommen. Der frühere Football-Profi Stevens habe einen Atemtest verweigert und sei anschließend in Gewahrsam genommen worden.

Solo war erst eine Woche zuvor vor Gericht vom Vorwurf der häuslichen Gewalt nach einem heftigen Familienstreit mit ihrer Schwester und ihrem Neffen freigesprochen worden.

Hope Solo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung