Frauen-Bundesliga

Bayern behaupten Tabellenspitze

SID
Sonntag, 09.11.2014 | 16:16 Uhr
Bayern München behauptet sich weiter an der Spitze der Bundesliga
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bayern München hat die Tabellenführung zum Abschluss des 9. Spieltags erfolgreich verteidigt. Das Team von Trainer Thomas Wörle setzte sich beim USV Jena 4:1 (2:0) durch und verwies den Titelverteidiger VfL Wolfsburg (beide 23 Punkte) bei gleicher Tordifferenz aufgrund der mehr erzielten Treffer auf Rang zwei.

Die Wölfinnen hatten bereits am Mittwoch 7:0 (2:0) beim Herforder SV gewonnen. In Schlagdistanz zur Spitze bleibt Turbine Potsdam (19) nach einem souveränen 6:1 (2:0) bei Bayer Leverkusen am Samstag. Der Ex-Meister liegt damit auf Rang vier einen Zähler hinter dem 1. FFC Frankfurt, der ebenfalls am Mittwoch den SC Freiburg 7:0 (4:0) bezwungen hatte.

Bei den Verfolgern des Top-Quartetts verkürzte die TSG Hoffenheim (14) durch ein 3:1 (0:0) bei der SGS Essen (15) den Rückstand auf den fünftplatzierten Tabellennachbarn aus dem Ruhrgebiet. Beim weiter sieglosen Reviernachbarn MSV Duisburg verschlimmerte eine 1:4 (0:1)-Niederlage beim Aufsteiger SC Sand, bereits Saisonpleite Nummer sechs, die Abstiegssorgen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung