Bayern behaupten Tabellenspitze

SID
Sonntag, 09.11.2014 | 16:16 Uhr
Bayern München behauptet sich weiter an der Spitze der Bundesliga
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Bayern München hat die Tabellenführung zum Abschluss des 9. Spieltags erfolgreich verteidigt. Das Team von Trainer Thomas Wörle setzte sich beim USV Jena 4:1 (2:0) durch und verwies den Titelverteidiger VfL Wolfsburg (beide 23 Punkte) bei gleicher Tordifferenz aufgrund der mehr erzielten Treffer auf Rang zwei.

Die Wölfinnen hatten bereits am Mittwoch 7:0 (2:0) beim Herforder SV gewonnen. In Schlagdistanz zur Spitze bleibt Turbine Potsdam (19) nach einem souveränen 6:1 (2:0) bei Bayer Leverkusen am Samstag. Der Ex-Meister liegt damit auf Rang vier einen Zähler hinter dem 1. FFC Frankfurt, der ebenfalls am Mittwoch den SC Freiburg 7:0 (4:0) bezwungen hatte.

Bei den Verfolgern des Top-Quartetts verkürzte die TSG Hoffenheim (14) durch ein 3:1 (0:0) bei der SGS Essen (15) den Rückstand auf den fünftplatzierten Tabellennachbarn aus dem Ruhrgebiet. Beim weiter sieglosen Reviernachbarn MSV Duisburg verschlimmerte eine 1:4 (0:1)-Niederlage beim Aufsteiger SC Sand, bereits Saisonpleite Nummer sechs, die Abstiegssorgen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung