Sonntag, 09.11.2014

Champions League

1. FFC und Wolfsburg auf Kurs

Die beiden deutschen Vertreter können in der Champions-League für das Viertelfinale planen. Titelverteidiger VfL Wolfsburg gewann das Achtelfinal-Hinspiel beim österreichischen Serienmeister SV Neulengbach 4:0 (1:0), auch der siebenmalige deutsche Meister 1. FFC Frankfurt hatte beim 5:0 (5:0) beim italienischen Vizemeister ASD Torres wenig Mühe.

Simone Laudehr trug sich auch in die Torschützenliste ein
© getty
Simone Laudehr trug sich auch in die Torschützenliste ein
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Martina Müller (16./79.), Caroline Hansen (63.) und Alexandra Popp (81.) erzielten die Treffer zum am Ende deutlichen Auswärtssieg des deutschen Meisters aus Wolfsburg. Für Frankfurt sorgten die Tore von Celia Sasic (7./31.), Kerstin Garefrekes (14.), Veronica Boquete (19.) und Simone Laudehr (45.+1 Foulelfmeter) dafür, dass der FFC schon in der zweiten Hälfte Kräfte sparen konnte. Die Rückspiele stehen für beide Teams am Mittwoch an, das Finale findet am 14. Mai 2015 im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark statt.

Am Samstag hatten auch die deutschen Legionärinnen im Ausland ihren Klubs gute Ausgangspositionen beschert. Fatmire Alushi (49.) erzielte für Paris St. Germain beim 1:1 (0:1) im französischen Gipfeltreffen mit Olympique Lyon den wichtigen Ausgleich, für den schwedischen Meister FC Rosengard waren beim 2:1 (1:0) gegen Fortuna Hjörring Anja Mittag (12.) und Katrin Schmidt (66.) erfolgreich.

Das könnte Sie auch interessieren
Felicitas Rauch erzielt das 1:0 beim Potsdam-Sieg gegen Jena

Potsdam zieht mit Spitzenreiter Wolfsburg gleich

Alexandra Popp wird gegen Gladbach wohl fehlen

Popp nach allergischer Reaktion im Krankenhaus

Jill Roord verstärkt ab kommender Saison die Frauenabteilung des FC Bayern

Bayern-Frauen verpflichten Torschützenkönigin


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.