Beginn der WM-Vorbereitung

Neid gibt der Jugend eine Chance

SID
Montag, 13.10.2014 | 16:12 Uhr
Bundestrainerin Silvia Neid gibt der Jugend eine Chance
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Bundestrainerin Silvia Neid gibt zu Beginn der Vorbereitung auf die WM-Endrunde im kommenden Jahr in Kanada (6. Juni bis 5. Juli) der Jugend eine Chance. Neid hat drei aktuelle U20-Weltmeisterinnen in ihren 24-köpfigen Kader für die Länderspiele gegen Frankreich am 25. Oktober in Offenbach und vier Tage Später in Örebro gegen Schweden berufen.

Während Europameisterin Sara Däbritz und Pauline Bremer bereits Erfahrung in der A-Mannschaft gesammelt haben, steht Lena Petermann zum ersten Mal im Aufgebot des zweimaligen Welt- und achtmaligen Europameisters. Die 20 Jahre alte Offensivspielerin der Universität von Zentralflorida (UCF) hatte im Finale der U20-WM im August das entscheidende 1:0 in der Verlängerung gegen Nigeria erzielt

"Lena hat bei der U20-WM überzeugende Leistungen gebracht und ist eine sehr interessante Spielerin. Jetzt muss sie in ihrer Entwicklung den nächsten Schritt machen. Wir sind gespannt, wie sie sich bei uns präsentiert", sagte Neid, die sich am 21. Oktober mit ihren Schützlingen trifft.

Neid muss einige Leistungsträger ersetzen

Verzichten muss die 50-Jährige nach wie vor auf Nadine Keßler, Lena Goeßling sowie die Langzeitverletzten Saskia Bartusiak, Lena Lotzen und Leonie Maier.

Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat sich mit zehn Siegen in zehn Spielen und 62:4 Toren souverän für die WM qualifiziert. Nach den kommenden beiden Spielen und der Partie am 23. November im Wembley-Stadion gegen England will sich das Team im kommenden Frühjahr beim Algarve-Cup in Portugal den WM-Feinschliff holen.

Mitte Mai Start in die Vorbereitung

Nach dem Ende der Saison Mitte Mai bleibt Neid nur eine kurze Zeit, um die Mannschaft fit für die Endrunde zu machen. Die Trainerin will am 18. Mai in die unmittelbare Vorbereitung starten.

Die organisatorischen WM-Planungen laufen bereits. Nach der Auslosung am 6. Dezember in Ottawa wird es eine DFB-Inspektionsreise durch die Spielorte (möglich sind Montréal, Vancouver, Edmonton, Ottawa, Winnipeg und Moncton) geben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung