8.Spieltag

Wolfsburg und Potsdam patzen

SID
Sonntag, 19.10.2014 | 14:13 Uhr
Turbine Potsdam kommt nicht über ein Remis gegen Schlusslicht Duisburg hinaus
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Titelverteidiger VfL Wolfsburg und Mitfavorit Turbine Potsdam haben am 8. Spieltag überraschend Federn gelassen. Der Champions-League-Sieger aus Niedersachsen musste sich gegen den USV Jena mit einem 0:0 begnügen und überließ so Bayern München die Tabellenführung. Das Team von Trainer Thomas Wörle hatte am Samstag 4:0 (3:0) gegen Aufsteiger SC Sand gewonnen und weist bei ebenfalls 20 Punkten die bessere Tordifferenz (+19/+15) auf.

Der sechsmalige deutsche Meister Potsdam kam in einer turbulenten Partie beim bisherigen Schlusslicht MSV Duisburg trotz zweimaliger Führung nicht über ein 3:3 (2:1) hinaus und hat nach zuvor zwei Niederlagen in Folge als Vierter nun vier Punkte Rückstand auf die Spitze. Der 1. FFC Frankfurt liegt nach einem 3:0 (1:0) gegen Bayer Leverkusen einen Zähler hinter dem Führungsduo in Lauerstellung.

Auf Tuchfühlung zum Spitzenquartett bleibt die SGS Essen (15 Punkte), die sich beim SC Freiburg unerwartet deutlich 4:1 (4:0) durchsetzte. 1899 Hoffenheim bezwang Aufsteiger Herforder SV mit 3:0 (1:0), der die rote Laterne von den Duisburgerinnen übernahm.

MSV holt zweiten Punkt der Saison

Dem unter Ex-Nationalstürmerin Inka Grings als Trainerin miserabel in die Saison gestarteten MSV bescherte Virginia Kirchberger (87.) den zweiten Punktgewinn der Saison. Zuvor hatten Carole da Silva Costa (45.) und Geldona Morina (58.) die Potsdamer Treffer von Genoveva Anonma (25.) und Tabea Kemme (32.) ausgeglichen, ehe Lia Wälti (80.) die Gäste noch einmal in Führung gebracht hatte.

Frankfurt ging durch Ex-Nationalspielerin Kerstin Garefrekes (7.) früh in Führung, die die Europameisterinnen Dzsenifer Marozsan (55.) und Simone Laudehr (87.) ausbauten. Den sechsten Saisonerfolg der Bayern sicherten die Niederländerin Vivianne Miedema (8./30.), Nationalspielerin Melanie Behringer (27.) und Eunice Beckmann (84.).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung