Heilungsverlauf schwer absehbar

Kulig zum vierten Mal am Knie operiert

SID
Donnerstag, 09.01.2014 | 19:16 Uhr
Kim Kulig leidet seit 2011 unter ihrem Kreuzbandriss
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Nationalspielerin Kim Kulig vom 1. FFC Frankfurt ist zum vierten Mal am rechten Knie operiert worden. Der Eingriff, bei dem ein neues Kreuzband eingesetzt wurde, verlief nach Angaben des behandelnden Arztes Bernd Lasarzewski erfolgreich und komplikationslos.

Prognosen zum Heilungsverlauf nach der erneuten Operation wollte der langjährige Mannschaftsarzt der Nationalmannschaft nicht abgeben: "Dies ist erst nach einigen Monaten der Reha realistisch zu beurteilen." Kulig droht weiter das Karriereende.

Die 33-malige Nationalspielerin hatte bei der Heim-WM 2011 einen Kreuzbandriss erlitten und seitdem immer wieder mit großen Problemen zu kämpfen. Der bisher letzte Eingriff, bei dem das instabile Kreuzband entfernt und Schäden an Außenmeniskus und Gelenkknorpel behandelt wurden, hatte im Juni 2013 stattgefunden.

Kim Kulig im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung