Titelverteidiger weiter erfolgreich

Wolfsburg souverän im Viertelfinale

SID
Mittwoch, 13.11.2013 | 21:18 Uhr
Martina Müller bleibt mit dem VfL weiter in der Erfolgsspur
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Die Fußballerinnen von Triple-Gewinner VfL Wolfsburg haben bei ihrer Mission Titelverteidigung in der Champions League souverän das Viertelfinale erreicht.

Die Wölfinnen setzten sich im Rückspiel gegen den schwedischen Meister FC Malmö 3:1 (2:0) durch und beendeten nach dem 2:1 im Hinspiel die Saison der deutschen Nationalstürmerin Anja Mittag im Trikot der Schwedinnen. Auf wen Wolfsburg Ende März als nächstes trifft, entscheidet sich bei der Auslosung am 21. November.

Lena Goeßling (16.), Luisa Wensing (26.) und Martina Müller (89.) erzielten die Treffer für den VfL, der zusätzliches Selbstvertrauen für das Schlagerspiel im DFB-Pokal-Achtelfinale am Samstag (13.30 Uhr) beim 1. FFC Frankfurt tankte. Einziger Wermutstropfen war eine Fußverletzung von Europameisterin Goeßling, die nach einem Zusammenprall vom Platz getragen werden musste (79.). Für Malmö verkürzte Sara Björk Gunnarsdottir (71.).

Potsdam will nachlegen

Mittelfeldspielerin Goeßling profitierte bei ihrem Freistoßtreffer aus über 25 Metern von einem eklatanten Patzer von Malmö-Torhüterin Thora Helgadottir. Auch Innenverteidigerin Wensing kam nach einer Standardsituation zum Erfolg: Nach einer Ecke von Verena Faißt spielte die 20-Jährige ihre Kopfballstärke gekonnt aus.

Vizemeister Turbine Potsdam muss am Donnerstag (20.00 Uhr) beim Topfavoriten Olympique Lyon das 0:1 aus dem Heim-Hinspiel wettmachen, um dem VfL in die Runde der letzten Acht zu folgen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung