DFB-Pokal der Frauen

Potsdamer Blamage gegen Essen

SID
Sonntag, 29.09.2013 | 17:16 Uhr
Die Frauen des VfL Wolfsburg sind souverän in Runde drei des DFB-Pokals eingezogen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
MoJetzt
Alle Highlights des Spieltags
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Zwei Kantersiege und eine Blamage: Im DFB-Pokal der Frauen hat das Favoriten-Trio in der zweiten Runde Licht und Schatten gezeigt.

Dabei scheiterte der Vizemeister Turbine Potsdam trotz 2:0-Führung noch völlig überraschend mit 2:3 (0:0) am Ligakonkurrenten SGS Essen. Titelverteidiger und Triple-Gewinner VfL Wolfsburg erreichte das Achtelfinale durch ein 9:1 (6:0) beim Regionalligisten TSG Burg Gretesch hingegen ebenso mühelos wie Rekordpokalsieger 1. FFC Frankfurt durch das 5:0 (2:0) beim Bundesliga-Absteiger SC Bad Neuenahr.

SPOX goes Tumblr! Werde Insider und wirf einen Blick hinter die Kulissen

Die besten acht Teams der vergangenen Bundesligasaison hatten für die erste Runde ein Freilos erhalten. Aus der obersten Spielklasse qualifizierten sich zudem Bayern München, der FCR Duisburg, der BV Cloppenburg, Bayer Leverkusen, FF USV Jena sowie der SC Freiburg für die Runde der letzten 16.

Bundesliga-Aufsteiger 1899 Hoffenheim patzte hingegen und schied durch ein 0:2 (0:1) beim Zweitligisten 1. FC Köln aus. Die Achtelfinale-Paarungen werden am 16./17. November ausgespielt.

Essener Aufholjagd wird belohnt

Die "Torbienen" aus Potsdam sahen in Essen dank der Treffer von Genoveva Anonma sowie Ada Hegerberg bereits wie der sichere Sieger aus, Sara Doorsoun-Khajeh krönte die Essener Aufholjagd mit dem entscheidenden Tor zwei Minuten vor Schluss.

Martina Müller war für Wolfsburg mit drei Treffern erfolgreichste Torschützin, für den 1. FFC schnürte die frühere Nationalspielerin Kerstin Garefrekes einen Doppelpack.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung