CL: Wölfe und Potsdam planen fürs Achtelfinale

SID
Donnerstag, 05.09.2013 | 15:55 Uhr
Die Frauen des VfL Wolfsburg wollen ihre drei Titel verteidigen
© getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Bordeaux -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City – Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham – Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna – Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Für die Fußballerinnen des Triple-Gewinners VfL Wolfsburg wird die Mission Titelverteidigung in der Champions League erst im Achtelfinale so richtig beginnen.

Die Wolfsburgerinnen treffen in der ersten Runde auf Pärnu JK aus Estland. Das ergab die Auslosung am Donnerstag am Sitz der UEFA in Nyon. Die Estinnen sind keine ernsthaften Gegnerinnen für die Mannschaft von Trainer Ralf Kellermann.

"Pärnu ist eine bisher unbekannte Mannschaft", sagte der VfL-Coach: "Wir werden uns professionell vorbereiten. Doch das Weiterkommen sollte Pflicht sein." Im Achtelfinale wartet der Sieger des Duells zwischen dem FCR Malmö (Schweden) und LSK Kvinner (Norwegen) auf die Wolfsburgerinnen. Vor allem die Schwedinnen mit der deutschen Nationalspielerin Anja Mittag wären ein dicker Brocken.

Potsdam gegen Budapest

Eine ähnliche Ausgangsposition wie Wolfsburg hat der deutsche Vizemeister Turbine Potsdam. Mit den Ungarinnen von MTK Budapest dürfte die Mannschaft von Trainer Bernd Schröder in der ersten Runde keine Mühe haben. Im Achtelfinale droht den Brandenburgerinnen allerdings das Aus. Dort wartet mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der zweimalige Sieger und zweimalige Finalist Olympique Lyon, der sich voraussichtlich gegen Twente Enschede (Niederlande) durchsetzen wird. Gegen Lyon hat Potsdam ein Champions-League-Finale gewonnen (2010) und eines verloren (2011).

Die erste Runde wird am 9./10. und 16./17. Oktober ausgetragen. Das Achtelfinale geht am 9./10. und 13./14. November über die Bühne. Das Finale findet am 22. Mai 2014 in Lissabon statt. In der ersten Runde haben Wolfsburg und Potsdam im Rückspiel Heimrecht. Im möglichen Achtelfinale spielt Potsdam zunächst zu Hause, Wolfsburg muss im Hinspiel auswärts antreten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung