2:1-Sieg im Prestigeduell gegen den Meister

Frankfurt gewinnt Spitzenspiel in Potsdam

SID
Sonntag, 30.09.2012 | 16:34 Uhr
Kerstin Garefrekes brachte Frankfurt in der 59. Minute mit 1:0 in Führung
© Getty
Advertisement
UEFA Europa League
Do19:30
Galatasaray -
Östersund
Serie A
Fr00:30
Fluminense -
Cruzeiro
International Champions Cup
Fr04:05
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Blutende Köpfe und 13 Minuten Nachspielzeit: Der 1. FFC Frankfurt hat ein turbulentes, aber hochklassiges Spitzenspiel der Frauenfußball-Bundesliga gegen Turbine Potsdam für sich entschieden.

Am 4. Spieltag gewannen die Hessinnen das Prestigeduell beim Meister mit 2:1 (0:0) und übernahmen mit neun Punkten die Tabellenführung vor Potsdam mit sechs Zählern. Die Partie wurde jedoch von drei Verletzungen überschattet: Frankfurts Fatmire Bajramaj (90.+6.) wurde nach ihrem Siegtor mit Verdacht auf Kreuzbandriss ausgewechselt. Die Potsdamerinnen Alexandra Singer und Stefanie Mirlach wurden nach einem Zusammenprall in die Notaufnahme gebracht.

Vor 4.120 Zuschauern im Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion brachte Kerstin Garefrekes (59. Minute) die Frankfurterinnen in Führung, ehe Yuki Ogimi (71.) für die Gastgeberinnen ausglich. Auf der Tribüne saß auch Bundestrainerin Silvia Neid, die das Stadion jedoch vorzeitig verließ und so die turbulente Schlussphase verpasste.

Bajramaj verletzt sich

In der 89. Minute prallten zunächst die Potsdamerinnen Singer und Mirlach während eines Frankfurter Angriffs mit den Köpfen zusammen und wurden nach minutenlanger Behandlung blutend vom Platz getragen. Beide Spielerinnen wurden nach der Partie in die Notaufnahme gebracht, wie der Verein der Nachrichtenagentur dapd bestätigte.

In der sechsten Minute der Nachspielzeit erzielte Fatmire Bajramaj dann in Überzahl den Siegtreffer. Kurz darauf wurde die Nationalspielerin jedoch von Tabea Kemme gefoult und musste mit Verdacht auf Kreuzbandriss ebenfalls vom Feld getragen werden. Insgesamt ließ Schiedsrichterin Riem Hussein 13 Minuten nachspielen.

Wolfsburg auf Platz drei

Der VfL Wolfsburg kletterte durch ein 3:0 (1:0) über FF USV Jena auf Rang drei, dicht gefolgt von Aufsteiger FSV Gütersloh, der den FCR 2001 Duisburg mit 3:2 bezwang. Die SGS Essen bezwang Bayern München mit 2:0 (1:0), Bayer Leverkusen und der SC Bad Neuenahr trennten sich 1:1 (0:1). Der VfL Sindelfingen schlug den SC Freiburg mit 3:2 (0:1).

Frauen-Fußball: Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung