Zwei Heimerfolge in Frauen-Bundesliga

SGS Essen und FSV Gütersloh siegen

SID
Sonntag, 09.09.2012 | 16:24 Uhr
Melanie Behringer traf per Elfmeter für Frankfurt, zum Sieg reichte es trotzdem nicht
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Heimsiege haben die SGS Essen mit 3:1 (1:0) gegen den 1. FFC Frankfurt und der FSV Gütersloh mit 3:0 (1:0) gegen den VfL Sindelfingen am 2. Spieltag der Frauen-Bundesliga gelandet.

Die anderen vier Spiele der Runde waren aufgrund der U20-WM der Fußballerinnen in Japan verlegt worden.

Im Spiel zweier im oberen Tabellendrittel erwarteten Vereine trafen Melanie Hoffmann (27. und 61.) und Charline Hartmann (71.) für Essen sowie Melanie Behringer per Foulelfmeter (58.) für den FFC.

Die 21 Jahre alte Maren Wallenhorst geht als erste Torschützin in die Gütersloher Bundesliga-Geschichte ein. Die Angreiferin brachte in der 23. Minute den FSV im Aufsteiger-Duell gegen Sindelfingen in Führung, die Marie Pollman (50.) und Rebecca Granz (56.) ausbauten.

Die Frauen-Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung