Fussball

Langzeit-Verletzte Kulig und Angerer zurück

SID
Kim Kulig (l.) und Nadine Angerer (r.) stehen der Nationalelf wieder zur Verfügung
© Getty

Mit Kim Kulig, Nadine Angerer und vier weiteren Rückkehrerinnen geht die deutsche Frauen-Nationalmannschaft in die letzten beiden EM-Qualifikationsspiele in Karaganda gegen Gastgeber Kasachstan (15. September/15.00 Uhr) und in Duisburg gegen die Türkei (19. September/17.00).

Europameister Deutschland steht bereits als Sieger der Gruppe 2 fest und hat das Ticket für die EURO 2013 in Schweden (10. bis 28. Juli 2013) gelöst.

Kim Kulig (Kreuzbandriss) kehrt erstmals seit dem im Viertelfinale der WM 2011 erlittenen Kreuzbandriss in den Kader zurück. Torhüterin Nadine Angerer pausierte ein halbes Jahr nach einem Knorpelschaden im Knie. Die zuletzt zudem fehlenden Celia Okoyino da Mbabi, Lira Bajramaj, Anja Mittag und Tabea Kemme sind ebenfalls wieder einsatzbereit.

"Ich bin froh, auf diese Spielerinnen zurückgreifen zu können, weil uns das Thema Ausfälle schon das gesamte Jahr begleitet", sagte Bundestrainerin Silvia Neid. "Mit diesen sechs Spielerinnen kommt sehr viel Erfahrung in unsere junge Mannschaft zurück."

Trotz der prominenten Rückkehrer plagen Neid Verletzungssorgen. Linda Bresonik steht nach einer Achillessehnenoperation nicht zur Verfügung, Alexandra Popp (Meniskuseinriss) und Verena Faißt (Nasen-OP) fehlen ebenfalls.

Der DFB-Kader im Überblick

Tor: Nadine Angerer (Frankfurt), Kathrin Längert (FC Bayern), Almuth Schult (Bad Neuenahr).

Abwehr und Mittelfeld: Saskia Bartusiak, Babett Peter, Bianca Schmidt, Melanie Behringer, Svenja Huth, Kim Kulig, Simone Laudehr (alle Frankfurt), Josephine Henning, Lena Gößling, Nadine Keßler, Viola Odebrecht (alle Wolfsburg), Tabea Kemme Potsdam), Annike Krahn (Paris St. Germain), Isabel Kerschowski (Leverkusen).

Angriff: Fatmire Bajramaj (Frankfurt), Anja Mittag (Malmö), Martina Müller (Wolfsburg), Celia Okoyino da Mbabi (Bad Neuenahr).

Der Bundesliga-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung