Olympia-Teilnahmen nicht in Gefahr

Hope Solo wegen Dopingvergehens verwarnt

SID
Dienstag, 10.07.2012 | 13:32 Uhr
Hope Solo steht im Olympia-Kader der USA
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Hope Solo, Torhüterin der amerikanischen Frauenfußball-Nationalelf, ist wegen eines Dopingvergehens von der US-Anti-Doping-Agentur (USADA) öffentlich verwarnt worden.

Die 30 Jahre alte Solo ist demnach am 15. Juni bei einer Urinprobe positiv auf die Substanz Canrenon getestet worden, die auf der Verbotsliste der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) steht. Solo habe unter ärztlicher Aufsicht eine verschreibungspflichtige Arznei eingenommen, die Canrenon enthalten habe, hieß es in der USADA-Mitteilung.

"Sobald ich davon erfahren habe, habe ich unverzüglich mit der USADA kooperiert und alle Informationen zur Verfügung gestellt, damit nachvollzogen werden konnte, dass ich einen klaren Fehler begangen habe", wird Solo auf der Webseite der USADA zitiert. Das Mittel habe ihre Leistung in keiner Weise gesteigert, sagte sie.

Solo darf bei den Olympischen Sommerspielen in London mit der US-Auswahl an den Start gehen.

Die News zum Frauen-Fußball im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung