Platz nach Besichtigung gesperrt

Uefa zwingt Turbine Potsdam zum Umzug

SID
Dienstag, 17.04.2012 | 12:34 Uhr
Wie schon 2011 muss Turbine Potsdam in der Champions League gegen Olympique Lyon antreten
© spox
Advertisement
International
So17:00
Topspiel am Sonntag: Tottenham - Liverpool
Ligue 1
St. Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
São Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Championship
Preston -
Aston Villa

Meister Turbine Potsdam droht nach der Sperre des eigenen Rasenplatzes in der Champions League am Wochenende ein "Auswärtsspiel". Weil die UEFA den Platz im Karl-Liebknecht-Stadion für nicht spieltauglich erklärt und ihn für das Halbfinal-Rückspiel am Sonntag gegen Lyon (14.00 Uhr) gesperrt hat, denkt der Verein über einen Umzug nach Ludwigsfelde oder ins Stadion an der Alten Försterei in Berlin nach.

"Wir müssen klären, was möglich ist und das so schnell wie möglich, also heute", sagte Vereinsvertreter Stephan Schmidt der Nachrichtenagentur dapd am Dienstag. Möglich sei aber auch die Verlegung eines neuen Rasens, sagte Turbine-Geschäftsführer Mathias Morack. "Die Firma zur Verlegung des Rollrasens steht Gewehr bei Fuß."

Kostenübernahme für neuen Rasen ungeklärt

Die Kosten in Höhe von etwa 110.000 bis 130.000 Euro aber wollen weder Turbine noch die Stadt Potsdam tragen. Zuständig sei als Pächter Babelsberg 03, heißt es aus der Pressestelle der Verwaltung. "Wir versuchen, schnellstmöglich noch Weichen zu stellen", so Stadtsprecher Jan Brunzlow. Am Dienstagnachmittag soll eine Lösung präsentiert werden.

7.500 Plätze im Stadion in Ludwigsfelde würden als Kapazität ausreichen, allerdings gibt es nur 368 Sitzplätze. Turbine hat aber bereits 1.000 Karten für Sitzplätze verkauft. Hinzu kommt der logistische Aufwand für die Einrichtung von VIP- und Pressebereichen. Zum Imageschaden gesellt sich somit auch ein erheblicher finanzieller Schaden.

Am Montag hatte ein eigens aus England eingeflogener Greenkeeper festgestellt, dass der Rasen nicht bespielbar sei. Gewarnt hatte die UEFA den Verein bereits vor Wochen. Schon in der Runde zuvor gegen den russischen Vertreter Rossijanka hätten die UEFA-Inspektoren das Geläuf als grenzwertig eingestuft und in einem Schreiben mitgeteilt, der Zustand dürfe sich nicht verschlechtern, hieß es von Vereinsseite.

Nun hat sich die Situation aber verschlechtert. "Die toten Stellen wachsen nicht nach. Tot ist tot", referiert Schmidt den Eindruck des Experten aus England.

Sportlich ist für Potsdam der Einzug ins Endspiel kaum mehr zu schaffen. Nach dem 1:5 aus dem Hinspiel braucht der Vorjahresfinalist ein Fußballwunder - auf welchem Rasen auch immer.

Die Tabelle der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung