Donnerstag, 22.03.2012

In der Frauen-Fußball Champions League

Potsdam und Frankfurt hoffen auf Traumfinale

Der deutsche Frauenfußball darf weiter auf das Münchner Traumfinale in der Champions League hoffen. Nach dem FFC Frankfurt zog am Donnerstag auch der deutsche Meister Turbine Potsdam ins Halbfinale des europäischen Wettbewerbs ein.

Sofia Jakobsson (l.) setzt sich gegen Tabea Kemme durch - am Ende gewann aber Turbine Potsdam
© spox
Sofia Jakobsson (l.) setzt sich gegen Tabea Kemme durch - am Ende gewann aber Turbine Potsdam

Die Potsdamerinnen gewannen das Rückspiel beim russischen Meister Rossijanka souverän mit 3:0 (2:0). Bereits das Hinspiel hatte Turbine mit 2:0 für sich entschieden.

Auf dem Weg zum Finale in München am 17. Mai bekommt es Potsdam in der Vorschlussrunde im April nun mit Vorjahressieger Olympique Lyonnais zu tun. Turbine hatte gegen die Französinnen im vergangenen Jahr im Endspiel den Kürzeren gezogen. Der FFC Frankfurt trifft nach seinem Erfolg über Malmö im Halbfinale auf Arsenal London.

Potsdam bedankt sich für Abwehrfehler der Russen

Verteidigerin Babett Peter brachte Potsdam im kalten Podolsk nahe Moskau in der 40. Minute in Führung - unter Mithilfe von Rossijankas Tetjana Tschorna. Auch beim 2:0 half der Gastgeber unfreiwillig nach: Yuki Nagasato profitierte von einem Torwartfehler von Elvira Todua, die den Ball schon sicher gefangen hatte, dann aber vor die Füße von Nagasato (46.) fallen ließ.

Der fast gleiche Fehler passierte der Russin in der zweiten Hälfte noch einmal - wieder landete der Ball direkt vor den Füßen von Nagasato (78.), die zum 3:0 ins leere Tor traf.

Der russische Meister, der in den kommenden Jahren mit viel Geld heimischer Oligarchen zum internationalen Topklub geformt werden soll, fand zu keinem Zeitpunkt ein Konzept gegen Potsdam.

Durch viele Neuverpflichtungen in der Winterpause hatte Rossijanka mit gravierenden Abstimmungsproblemen zu kämpfen. Die teuer eingekauften brasilianischen und US-amerikanischen Profis konnten gegen die kompakte Mannschaftsleistung der Potsdamerinnen nichts ausrichten.

Die Halbfinals werden am 14./15. April sowie am 21./22. April ausgetragen.

Die Tabelle der Frauen-Fußball-Bundesliga

Japan ist Weltmeister 2011
JAPAN - USA 5:3 n.E.: Der neue Fußball-Weltmeister der Frauen heißt Japan! Der Underdog bezwang in einem spannenden Finale die USA
© Getty
1/9
JAPAN - USA 5:3 n.E.: Der neue Fußball-Weltmeister der Frauen heißt Japan! Der Underdog bezwang in einem spannenden Finale die USA
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo.html
Anschauungsunterricht beim Endspiel: Die DFB-Nationalspielerinnen Nadine Angerer, Linda Bresonik, Ursula Holl und Melanie Berhringer
© Getty
2/9
Anschauungsunterricht beim Endspiel: Die DFB-Nationalspielerinnen Nadine Angerer, Linda Bresonik, Ursula Holl und Melanie Berhringer
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo,seite=2.html
Die USA dominierten das Endspiel über weite Strecken. Hier macht Alex Morgan (l.) nach 69. Minuten das längst überfällige 1:0 für die US-Girls
© Getty
3/9
Die USA dominierten das Endspiel über weite Strecken. Hier macht Alex Morgan (l.) nach 69. Minuten das längst überfällige 1:0 für die US-Girls
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo,seite=3.html
Aya Miyama (r.) gelang aber in der Schlussphase nach einem haarsträubenden Abwehrpatzer von Alex Krieger tatsächlich noch der Ausgleich für Japan
© Getty
4/9
Aya Miyama (r.) gelang aber in der Schlussphase nach einem haarsträubenden Abwehrpatzer von Alex Krieger tatsächlich noch der Ausgleich für Japan
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo,seite=4.html
In der Verlängerung war es dann Abby Wambach, die die USA mit ihrem wuchtigen Kopfballtreffer (vermeintlich) wieder auf die Siegerstraße brachte
© Getty
5/9
In der Verlängerung war es dann Abby Wambach, die die USA mit ihrem wuchtigen Kopfballtreffer (vermeintlich) wieder auf die Siegerstraße brachte
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo,seite=5.html
Doch nur Minuten später fälschte Wambach im eigenen Sechzehner einen Schuss von Homare Sawa ins eigene Tor ab. Hope Solo war chancenlos
© Getty
6/9
Doch nur Minuten später fälschte Wambach im eigenen Sechzehner einen Schuss von Homare Sawa ins eigene Tor ab. Hope Solo war chancenlos
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo,seite=6.html
Die japanische Elferkillerin! Ayumi Kaihori parierte zwei amerikanische Strafstöße und entschied die Partie quasi im Alleingang
© Getty
7/9
Die japanische Elferkillerin! Ayumi Kaihori parierte zwei amerikanische Strafstöße und entschied die Partie quasi im Alleingang
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo,seite=7.html
Da half auch die Auszeichnung zur besten Torhüterin des Turniers nichts. Hope Solo war nach der Niederlage sichtlich enttäuscht
© Getty
8/9
Da half auch die Auszeichnung zur besten Torhüterin des Turniers nichts. Hope Solo war nach der Niederlage sichtlich enttäuscht
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo,seite=8.html
Die einzige Deutsche auf dem Feld machte eine gute Partie. Bibiana Steinhaus rechtfertigte ihre Nominierung für das Endspiel auf ganzer Linie
© Getty
9/9
Die einzige Deutsche auf dem Feld machte eine gute Partie. Bibiana Steinhaus rechtfertigte ihre Nominierung für das Endspiel auf ganzer Linie
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo,seite=9.html
 


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.