Mittwoch, 21.03.2012

Nach einem auskurierten Zeh-Bruch

Martina Müller kehrt in DFB-Auswahl zurück

Mit dem Sieger-Team des Algarve Cups und der genesenen Stürmerin Martina Müller geht Bundestrainerin Silvia Neid in die nächsten beiden Qualifikationsspiele zur Frauenfußball-EM 2013.

Martina Müller spielt seit 2005 für den VfL Wolfsburg
© Getty
Martina Müller spielt seit 2005 für den VfL Wolfsburg

Neid nominierte für das Heimspiel am 31. März in Mannheim gegen Spanien und das Auswärtsspiel am 5. April in Aarau gegen die Schweiz jene 20 Spielerinnen, mit denen sie vor zwei Wochen den Algarve Cup gewonnen hatte.

Martina Müller vom VfL Wolfsburg kehrt nach einem auskurierten Zeh-Bruch ins Team zurück.

Grings, Laudehr und Kulig fehlen

Verzichten muss Neid weiterhin auf die verletzten Inka Grings (Angriff), Simone Laudehr und Kim Kulig (beide Mittelfeld). "Unser Auftrag für die nächsten beide Spiele lautet, sechs Punkte zu holen", sagte Neid.

Mit je 13 Zählern liegen Deutschland und Spanien jeweils ungeschlagen in der Qualifikationsgruppe zwei gleichauf an der Spitze. Das Hinspiel endete 2:2. "Wir haben uns damals von der Hektik anstecken lassen, das darf uns nicht noch einmal passieren", so Neid.

Die Tabelle der Frauen-Fußball-Bundesliga

Japan ist Weltmeister 2011
JAPAN - USA 5:3 n.E.: Der neue Fußball-Weltmeister der Frauen heißt Japan! Der Underdog bezwang in einem spannenden Finale die USA
© Getty
1/9
JAPAN - USA 5:3 n.E.: Der neue Fußball-Weltmeister der Frauen heißt Japan! Der Underdog bezwang in einem spannenden Finale die USA
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo.html
Anschauungsunterricht beim Endspiel: Die DFB-Nationalspielerinnen Nadine Angerer, Linda Bresonik, Ursula Holl und Melanie Berhringer
© Getty
2/9
Anschauungsunterricht beim Endspiel: Die DFB-Nationalspielerinnen Nadine Angerer, Linda Bresonik, Ursula Holl und Melanie Berhringer
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo,seite=2.html
Die USA dominierten das Endspiel über weite Strecken. Hier macht Alex Morgan (l.) nach 69. Minuten das längst überfällige 1:0 für die US-Girls
© Getty
3/9
Die USA dominierten das Endspiel über weite Strecken. Hier macht Alex Morgan (l.) nach 69. Minuten das längst überfällige 1:0 für die US-Girls
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo,seite=3.html
Aya Miyama (r.) gelang aber in der Schlussphase nach einem haarsträubenden Abwehrpatzer von Alex Krieger tatsächlich noch der Ausgleich für Japan
© Getty
4/9
Aya Miyama (r.) gelang aber in der Schlussphase nach einem haarsträubenden Abwehrpatzer von Alex Krieger tatsächlich noch der Ausgleich für Japan
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo,seite=4.html
In der Verlängerung war es dann Abby Wambach, die die USA mit ihrem wuchtigen Kopfballtreffer (vermeintlich) wieder auf die Siegerstraße brachte
© Getty
5/9
In der Verlängerung war es dann Abby Wambach, die die USA mit ihrem wuchtigen Kopfballtreffer (vermeintlich) wieder auf die Siegerstraße brachte
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo,seite=5.html
Doch nur Minuten später fälschte Wambach im eigenen Sechzehner einen Schuss von Homare Sawa ins eigene Tor ab. Hope Solo war chancenlos
© Getty
6/9
Doch nur Minuten später fälschte Wambach im eigenen Sechzehner einen Schuss von Homare Sawa ins eigene Tor ab. Hope Solo war chancenlos
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo,seite=6.html
Die japanische Elferkillerin! Ayumi Kaihori parierte zwei amerikanische Strafstöße und entschied die Partie quasi im Alleingang
© Getty
7/9
Die japanische Elferkillerin! Ayumi Kaihori parierte zwei amerikanische Strafstöße und entschied die Partie quasi im Alleingang
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo,seite=7.html
Da half auch die Auszeichnung zur besten Torhüterin des Turniers nichts. Hope Solo war nach der Niederlage sichtlich enttäuscht
© Getty
8/9
Da half auch die Auszeichnung zur besten Torhüterin des Turniers nichts. Hope Solo war nach der Niederlage sichtlich enttäuscht
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo,seite=8.html
Die einzige Deutsche auf dem Feld machte eine gute Partie. Bibiana Steinhaus rechtfertigte ihre Nominierung für das Endspiel auf ganzer Linie
© Getty
9/9
Die einzige Deutsche auf dem Feld machte eine gute Partie. Bibiana Steinhaus rechtfertigte ihre Nominierung für das Endspiel auf ganzer Linie
/de/sport/diashows/1107/Fussball/frauen-wm-2011/finale/wm-finale-frankfurt-commerzbank-arena-japan-usa-elfmeter-abby-wambach-hope-solo,seite=9.html
 


Diskutieren Drucken Startseite

Mit dem Sieger-Team des Algarve Cups und der genesenen Stürmerin Müller geht Bundestrainerin Neid in die nächsten beiden Qualifikationsspiele zur Frauenfußball-EM 2013.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.