Fussball

Potsdam löst Frankfurt als Spitzenreiter ab

SID
Bianca Schmidt eröffnete den Torreigen der Potsdamerinnen gegen den FC Bayern
© Getty

Turbine Potsdam hat am 8. Spieltag die Tabellenführung übernommen. In der Auswärtspartie bei Bayern München siegten die Potsdamerinnen 4:0 (1:0) und kletterten dadurch auf Platz eins.

Zuvor hatte der 1. FFC Frankfurt völlig überraschend die erste Saison-Niederlage kassiert. Ausgerechnet beim Aufsteiger SC Freiburg unterlagen die Frankfurterinnen mit 0:1 (0:0).

Bianca Schmidt (26.) hatte Turbine in München in Führung gebracht. Danach sorgte Genoveva Anonma (47., 67., 70.) mit einem Hattrick für den souveränen Sieg des Favoriten. Die WM-Teilnehmerin mit Äquatorial-Guinea liegt auch in der Torschützenliste der Bundesliga mit insgesamt 14 Treffern an der Spitze.

In Freiburg erzielte Kerstin Boschert (89.) vor 1600 Zuschauern kurz vor dem Ende den Siegtreffer für den Außenseiter. Zuvor war Melanie Behringer mit einem Foulelfmeter an der Freiburger Torhüterin Laura Benkarth gescheitert (54.).

"Ich bin von meiner Mannschaft maßlos enttäuscht. Vielleicht waren die Spielerinnen in Gedanken schon beim nächsten Champions-League-Spiel in Paris", sagte FFC-Trainer Sven Kahlert.

Die Frauen-Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung