Fussball

Garefrekes für Wahl zur Weltfußballerin nominiert

SID
Kerstin Garefrekes ist als einzige Deutsche zur Weltfußballerin des Jahres nominiert worden
© Getty

Die ehemalige Fußball-Nationalspielerin Kerstin Garefrekes ist vom Weltverband FIFA als einzige deutsche Kandidatin für die Wahl zur Weltfußballerin des Jahres nominiert worden.

Neben der Mittelfeldspielerin vom 1. FFC Frankfurt stehen neun Namen auf der von der FIFA und der Fachzeitschrift France Football veröffentlichten Liste. Darunter ist auch die Brasilianerin Marta, die den Titel in der vergangenen fünf Jahren gewonnen hat, und Homare Sawa, Spielführerin von Weltmeister Japan.

"Da gehört Kerstin auf jeden Fall hin, sie hat über Jahre herausragende Leistungen gezeigt", sagte Bundestrainerin Silvia Neid. Hoffnungen auf eine Rückkehr Garefrekes' in die Nationalmannschaft macht sich Neid aber nicht. "Wenn sie sich entschieden hat, hat sie sich entschieden. Sie weiß genau, was sie will", sagte die 47-Jährige.

Rücktritt nach Heim-WM

Garefrekes war nach der enttäuschenden Heim-WM in diesem Sommer aus der Nationalmannschaft zurückgetreten. Ihre Ex-Kollegin Birgit Prinz wurde bisher als einzige deutsche Spielerin zur Weltfußballerin gewählt (2003 bis 2005).

Die Kandidatenliste für die Ehrung als Weltfußballer 2011 wird die FIFA am 1. November veröffentlichen. Die Sieger werden durch eine Wahl unter den Kapitänen und Trainern der Nationalmannschaften sowie ausgewählten Medienvertretern ermittelt und am 9. Januar 2012 bei einer Gala in Zürich bekannt gegeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung