Fussball

Okoyino da Mbabi und Henning fehlen

SID
Celia Okoyino da Mbabi wird den DFB-Frauen im EM-Quali-Spiel gegen Rumänien fehlen
© Getty

Die deutschen Fußballerinnen müssen im EM-Qualifikationsspiel am 22. Oktober in Bukarest gegen Rumänien ohne Celia Okoyino da Mbabi auskommen.

Frankfurt/Main (SID) - Die deutschen Fußballerinnen müssen im EM-Qualifikationsspiel am 22. Oktober in Bukarest gegen Rumänien sowie im Testpiel vier Tage später in Hamburg gegen den WM-Dritten Schweden ohne Angreiferin Celia Okoyino da Mbabi und Abwehrspielerin Josephine Henning auskommen.

Die 23 Jahre alte Okoyino da Mbabi vom Bundesliga-Schlusslicht SC Bad Neuenahr, die erst vor wenigen Wochen eine Syndesmose-Verletzung überstanden hatte, erlitt beim 0:1 ihres Klubs am Sonntag beim deutschen Meister Turbine Potsdam einen Muskelfaserriss in der Schulter.

Henning mit Adduktorenzerrung

Henning (VfL Wolfsburg) laboriert an einer Adduktorenzerrung. Für Okoyino da Mbabi wurde die Potsdamer Mittelfeldspielerin Viola Odebrecht von Bundestrainerin Silvia Neid nachnominiert. Henning wird durch U19-Europameisterin Luisa Wensing (FCR Duisburg) ersetzt.

Die 28 Jahre alte Odebrecht, die bereits 29 Länderspiele absolviert hat, feiert nach sechseinhalb Jahren ihr Comeback in der deutschen Auswahl.

"Sie hat sich die Nominierung verdient, weil sie zuletzt gute Leistungen in der Bundesliga gezeigt hat. Ich bin gespannt, sie wieder im Kreis der Nationalmannschaft zu sehen", sagte Neid über die Weltmeisterin von 2003.

Alle Ergebnisse der Frauen-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung