Fussball

Ursula Holl beendet Laufbahn in DFB-Auswahl

SID
Torfrau Ursula Holl beendet ihre Karriere in der Nationalmannschaft
© Getty

Nach dem enttäuschenden Viertelfinal-Aus bei der Heim-WM hat auch Ersatzkeeperin Ursula Holl ihre Karriere in der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft beendet.

Die 29-Jährige will künftig den Schwerpunkt auf ihre berufliche Laufbahn legen. "Ich möchte mich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen. Dieses Ziel kann man nach meinem Anspruchsdenken nicht adäquat mit der Frauen-Nationalmannschaft in Einklang bringen", erklärte die studierte Bankfachwirtin.

Holl wurde 2007 Weltmeisterin, 2005 und 2009 Europameisterin mit der Auswahl des DFB. Zudem gewann die Torfrau bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking die Bronzemedaille.

Ihre Vereinskarriere will Holl, die insgesamt fünf Länderspiele absolvierte, im Gegensatz zu der dreimaligen Weltfußballerin Birgit Prinz fortsetzen.

Die gebürtige Würzburgerin war zur neuen Saison zur SG Essen-Schönebeck gewechselt.

Nach Prinz und Ariane Hingst ist Holl die dritte Nationalspielerin, die ihre DFB-Karriere nach der enttäuschenden Heim-WM beendet hat.

Ursula Holl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung