Garefrekes: "Da bin ich eben der Anti-Star"

SID
Donnerstag, 30.06.2011 | 13:08 Uhr
Nationalspielerin Kerstin Garefrekes steht zu ihrem Image als "Anti-Glamour-Girl"
© Getty
Advertisement
Fed Cup Women National Team
So22.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Copa del Rey
Live
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Live
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad

Nationalspielerin Kerstin Garefrekes hat sich mit dem Image als "Anti-Star" des deutschen Teams abgefunden. "Da bin ich eben der Anti-Star oder das Anti-Glamour-Girl."

Nationalspielerin Kerstin Garefrekes hat sich mit dem Image als "Anti-Star" des deutschen Teams abgefunden. "Ich habe das Gefühl, jede Spielerin wird so ein bisschen in eine Schublade gesteckt, und da kommt man nicht mehr raus. Da bin ich eben der Anti-Star oder das Anti-Glamour-Girl, das vielleicht für bestimmte andere Werte eintritt", sagte die Mittelfeldspielerin im Interview mit der "FAZ".

Die 31-Jährige vom 1. FFC Frankfurt will sich trotz der gestiegenen Aufmerksamkeit im Zuge der WM im eigenen Land nicht stärker vermarkten. "Für mich persönlich ist es im Moment so, dass das, was ich bei vielen Werbegeschichten preisgeben müsste, nicht das aufwiegt, was ich bekommen würde", sagte Garefrekes, "ich möchte mich nicht für einen bestimmten Geldbetrag verkaufen und für Dinge eintreten, hinter denen ich nicht stehe."

Generell steht die gebürtige Westfälin, die im Eröffnungsspiel gegen Kanada (2:1) das erste Tor erzielte, nur ungerne im Rampenlicht: "Ich mag es nicht, dass man, wenn man in der 10. Minute den Kopf hingehalten hat, so hochgejubelt wird."

Bodenhaftung dank Job

Ihre Bodenhaftung hat sich die zweimalige Weltmeisterin auch durch berufliche Erfahrungen bewahrt. Vor ihrem jetzigen Job in der Frankfurter Umweltbehörde arbeitete Garefrekes als Sachbearbeiterin im Sozialamt.

"Ich habe ja die Berichte von den Sozialarbeitern gelesen und war im direkten Kontakt mit den Leuten, da bekommt man schon einen Einblick in das Leben auf der Straße und in die Schicksale", so Garefrekes. Das sei für sie "definitiv eine wichtige Phase und sehr lehrreich" gewesen.

Der Tabellenrechner zur Frauen-WM

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung