Spielorte haben "Hausaufgaben erledigt"

SID
Freitag, 27.05.2011 | 11:23 Uhr
Vor der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft sind die Ausrichtungsorte guter Dinge
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Die neun Ausrichterstädte der Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland (26. Juni bis 17. Juli) sehen dem Großereignis positiv entgegen.

"Die Hausaufgaben sind erledigt, die WM in Deutschland kann beginnen", sagte Georg Kemper, der Sprecher der Spielorte.

Rund 50 Millionen Euro haben die WM-Städte in die Ausrichtung der WM investiert. "Ohne den erheblichen Aufwand, den die Städte seit Jahren leisten, wäre die Durchführung einer solchen WM nicht möglich", sagte Kemper.

Seit 2008 bearbeitet die Arbeitsgemeinschaft der Ausrichterstädte die Aufgabenbereiche, die in kommunaler Zuständigkeit liegen, unter anderem die verkehrliche Infrastruktur, Sicherheit und die Fanfeste. Das soll auch nach dem Finale Früchte tragen. Kemper: "Da die WM in rund 200 Länder übertragen wird, erhoffen wir uns auch einen großen Imagegewinn, national wie international".

Die Frauen-WM 2011 in Deutschland

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung