Ein persönliches Fiasko

Sonja Fuss: Ausmusterung nicht nachvollziehbar

SID
Dienstag, 31.05.2011 | 14:26 Uhr
Sonja Fuss (l.) muss ihre Nicht-Nominierung für die Heim-WM erst mal verdauen
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Für Weltmeisterin Sonja Fuss ist die Streichung aus dem Kader für die WM in Deutschland ein persönliches Fiasko: "Für mich ist dies die größte sportliche Niederlage meines Lebens."

"Es ist die Höchststrafe, an der Weltmeisterschaft im eigenen Land nicht teilnehmen zu dürfen", sagte die Verteidigerin vom FCR Duisburg der "Rheinischen Post".

Nationaltrainerin Silvia Neid hatte Fuss, die 2003 und 2007 mit der deutschen Mannschaft den Weltmeistertitel gewann, am Freitag aus dem erweiterten Kader für die WM gestrichen - laut Fuss mit der Begründung, "dass andere Spielerinnen im Abwehrverhalten stabiler seien".

Für die 32-Jährige ist diese Einschätzung nicht nachvollziehbar: "Ich verfüge über eine jahrelange Routine und Erfahrung, bin gut in Form und hatte auch in der Vorbereitung keine Defizite."

Das Ende ihrer Nationalmannschaftskarriere?

Ob die Ausmusterung für die Heim-WM gleichzeitig das Ende ihrer Nationalmannschaftskarriere bedeute, ließ die 68-malige Nationalspielerin offen: "Diese Entscheidung ist noch nicht gefallen. Das entscheide alleine ich selbst", sagte Fuss.

Neben Fuss hatte Neid Weltmeisterin Anja Mittag, Josephine Henning (beide Turbine Potsdam), Conny Pohlers (1. FFC Frankfurt) und Torhüterin Lisa Weiß (SG Essen-Schönebeck) aus dem erweiterten WM-Kader gestrichen.

Eröffnungsspiel gegen Kanada

Die verbliebenen 21 WM-Spielerinnen bestreiten derzeit den vorletzten Vorbereitungslehrgang in Marienfelde.

Am Freitag trifft die DFB-Auswahl in einem Testspiel in Osnabrück auf Italien, anschließend zieht das Team nach Aachen um, wo am Dienstag ein Duell mit den Niederlanden ansteht.

Die Generalprobe für die WM bestreiten die Welt- und Europameisterinnen am 16. Juni in Mainz gegen Norwegen, zehn Tage später steht in Berlin das Eröffnungsspiel gegen Kanada an.

Die Frauen-WM 2011 in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung