Lothar Matthäus lästert über Neids Fußballkünste

SID
Sonntag, 29.05.2011 | 15:25 Uhr
Sieht eine Verbesserung des Frauen-Fußballs in den vergangenen 20 Jahren: Lothar Matthäus
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Vier Wochen vor dem Eröffnungsspiel der Frauenfußball-WM in Deutschland hat Lothar Matthäus indirekt über die Fußballkünste der Bundestrainerin Silvia Neid gelästert.

Vier Wochen vor dem Eröffnungsspiel der Frauen-Fußball-WM in Deutschland hat Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus indirekt über die Fußballkünste der früheren Nationalspielerin und heutigen Bundestrainerin Silvia Neid gelästert. "Vor 20 Jahren sind die Frauen noch über den Ball gefallen und gestolpert. Das hatte mit Fußball wenig zu tun", sagte der ehemalige Nationalmannschafts-Kapitän in einem "Focus"-Interview.

Neid sowie auch Nationalmannschafts-Managerin Doris Fitschen gehörten 1991 zum DFB-Team, das in Dänemark Europameister wurde und bei der Weltmeisterschaft in China den vierten Platz belegte.

Mittlerweile aber, so der 50 Jahre alte DFB-Ehrenspielführer weiter, "spielen die Spielerinnen einen technisch und taktisch sauberen Fußball. Einige finde ich auch sehr hübsch." Bei der WM werde er live dabei sein, "sofern es sich bei mir zeitlich einrichten lässt", sagte Matthäus.

Der Steckbrief von Lothar Matthäus

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung