Innenbandriss im rechten Knie

WM-Aus für Marozsan - Pohlers rückt nach

SID
Montag, 02.05.2011 | 15:44 Uhr
Conny Pohlers wurde für die verletzte Dzsenifer Marozsan in den DFB-Kader nachnominiert
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Offensivspielerin Dzsenifer Marozsan fällt für die Frauen-Fußball-WM in Deutschland (26. Juni bis 17. Juli) verletzungsbedingt aus, dafür darf sich nun die nachnominierte Angreifern Conny Pohlers Hoffnungen auf eine Teilnahme machen.

Die 19 Jahre alte Marozsan vom 1. FFC Frankfurt zog sich am Sonntag beim Vormittagstraining der Nationalmannschaft in der Sportschule Kaiserau einen Innenbandriss im rechten Knie zu. Mannschaftsarzt Carsten Lueg vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) sprach von "mindestens vier bis sechs Wochen" Pause.

"Das tut mir natürlich unheimlich leid für Dzsenifer. Sie ist eine sehr talentierte Spielerin, die wir nicht von ungefähr in den erweiterten Kader berufen haben. Ich hoffe, dass sie schnell wieder gesund wird", sagte DFB-Trainerin Silvia Neid in Kaiserau.

Conny Pohlers rückt nach

Neid hatte bereits am Sonntag prompt reagiert und die Frankfurter Angreiferin Pohlers nachnominiert. Pohlers stieß noch am Sonntagabend zum Team. "Wir wissen, was wir an Conny haben und kennen sie schon lange. Sie hat sich die ganze Zeit fitgehalten uns sollte unser Pensum problemlos absolvieren können. Sie hat jetzt wie alle anderen die Chance, sich für den WM-Kader anzubieten."

Gewissheit über die Schwere der Verletzung erhielt Marozsan unterdessen bei einer MRT-Untersuchung in einem Dortmunder Krankenhaus. "Weitere Schäden im Knie konnten wir nicht feststellen. Die Verletzung muss nicht operativ behoben werden, sondern kann konservativ behandelt werden", sagte Teamarzt Lueg.

Marozsan bleibt auf eigenen Wunsch bis Dienstag bei der DFB-Auswahl und wird dort intensiv von der medizinischen Abteilung behandelt.

Der Spielplan der Frauen-WM 2011

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung