Kein Sehnenriss im Oberschenkel

WM-Einsatz Bajramajs nicht gefährdet

SID
Montag, 14.02.2011 | 16:15 Uhr
Fatmire Bajramaj von Turbine Potsdam ist bis zur WM wieder fit
© sid
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Frauenfußballerin Fatmire Bajramaj von Meister Turbine Potsdam hat sich eine Einblutung der Oberschenkelsehne zugezogen. Der WM-Einsatz der 22-Jährigen ist nicht gefährdet.

Aufatmen bei den Verantwortlichen der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft: Der Einsatz von Fatmire Bajramaj bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land (26. Juni bis 17. Juli) ist nicht gefährdet. Entgegen ersten Befürchtungen erlitt die 22-Jährige von Meister und Champions-League-Sieger Turbine Potsdam am Sonntag im Bundesligaspiel beim USV Jena (3:2) keine allzu schwere Verletzung. Die Offensivspielerin zog sich keinen Sehnenanriss, sondern eine Einblutung der Oberschenkelsehne im rechten Bein zu. Dies ergab die Untersuchung am Montag in Berlin.

"Wir werden sehr vorsichtig sein und kein Risiko eingehen, da wir in hohem Grad darum wissen, dass es auch darum geht, Nachteile für die Spielerin auch hinsichtlich der WM-Vorbereitung zu vermeiden", sagte Potsdams Trainer Bernd Schröder: "Wann Lira wieder einsatzfähig ist, können wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht sagen, das wird sich zeigen. Wir werden den Heilungsverlauf jetzt genau beobachten."

Da Bajramaj am Montag der Mannschaft des Tabellenführers zum Nachholspiel am Dienstag (14.00 Uhr) beim SC Bad Neuenahr hinterherreiste und ihr Einsatz vom Klub lediglich als "fraglich" bezeichnet wurde, muss die Drittplatzierte bei der Wahl zur Weltfußballerin 2010 offensichtlich keine lange Pause befürchten.

Die Frauen-2011 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung