Potsdam verteidigt Tabellenführung mit viel Glück

SID
Sonntag, 13.02.2011 | 18:07 Uhr
Viola Odebrecht traf spät zum 3:2 für Potsdam
© sid
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Turbine Potsdam hat die Tabellenführung in der Bundesliga durch einen 3:2-Erfolg über den FF USV Jena verteidigt. Auch die beiden Verfolger aus Frankfurt und Duisburg siegten.

Turbine Potsdam hat die Tabellenführung in der Frauenfußball-Bundesliga nur mit viel Glück erfolgreich verteidigt. Mit einem Last-Minute-Treffer sorgte Viola Odebrecht beim 3:2 (0:1)-Erfolg im Ost-Derby beim FF USV Jena dafür, dass der Champions-League-Sieger Verfolger 1. FFC Frankfurt noch knapp auf Distanz hält. Mit 46 Punkten liegt Potsdam hauchdünn vor den Frankfurterinnen (45).

Der 1. FFC gewann nach schwacher erster Halbzeit am Ende souverän mit 4:0 (0:0) gegen Bayer Leverkusen. Turbine musste dagegen bis zur letzten Minute zittern, ehe der Erfolg vor 815 Zuschauern in Jena perfekt war.

Genoveva Anonma hatte die Gastgeberinnen zunächst in Führung gebracht (23.), Anja Mittag (54.) und Babett Peter (77.) drehten die Partie zunächst zugunsten des Meisters, erneut Anonma erzielte das 2:2 (82.), ehe Odebrecht in der 90. Minute für den Siegtreffer sorgte.

Frankfurt im ersten Durchgang mit Problemen

Der 1. FFC Frankfurt hatte in Leverkusen nur in der torlosen ersten Halbzeit Probleme.

Nach dem Seitenwechsel sorgten Jessica Landström (57.), Dzenifer Maroszan (69.) und Kerstin Garefrekes mit einem Doppelpack (70./81.) aber für klare Verhältnisse.

Tabellendritter bleibt der FCR Duisburg. Dank eines Doppelpacks von Inka Grings (2./90.) schlugen die Duisburgerinnen bereits am Samstag den SC Bad Neuenahr 2:0 (1:0) und liegen mit 41 Punkten auf Platz drei.

Trainerin Martina Voss war dennoch unzufrieden: "Meine Mannschaft wirkt verunsichert. Vieles läuft nicht rund." Die Partie Wolfsburg gegen Hamburg wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung