Sieg im Nachholspiel beim SC Bad Neuenahr

Potsdam auf Weg zur Titelverteidigung

SID
Dienstag, 15.02.2011 | 16:13 Uhr
Potsdams Fatmire Bajramaj traf beim 5:2-Sieg bei Bad Neuenahr gleich vierfach
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primera División
Live
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Angeführt von der vierfachen Torschützin Fatmire Bajramaj haben die Fußballerinnen des deutschen Meisters Turbine Potsdam einen großen Schritt Richtung Titelverteidigung gemacht. Der Champions-League-Sieger und Bundesliga-Spitzenreiter setzte sich am Dienstag in einem Nachholspiel 5:2 (2:0) beim SC Bad Neuenahr durch.

Angeführt von der vierfachen Torschützin Fatmire Bajramaj haben die Fußballerinnen des deutschen Meisters Turbine Potsdam einen großen Schritt Richtung Titelverteidigung gemacht.

Der Champions-League-Sieger und Bundesliga-Spitzenreiter setzte sich am Dienstag in einem Nachholspiel 5:2 (2:0) beim SC Bad Neuenahr durch.

Damit vergrößerten die Potsdamerinnen ihren Vorsprung auf Verfolger 1. FFC Frankfurt bei drei ausstehenden Spielen auf vier Punkte. Frankfurt kann den Rückstand aber schon am Mittwoch wieder auf einen Zähler verkürzen. Der FFC tritt dann in einer Nachholpartie beim USV Jena an.

"Das war ein ganz wichtiger Sieg und ein Zeichen für die nächsten drei Spiele. Ich hoffe, dass wir es uns nicht mehr nehmen lassen", sagte Potsdams Trainer Bernd Schröder: "In der ersten Halbzeit waren wir souverän, dann waren wir durch zwei sinnlose Gegentore verunsichert. Das darf einem Spitzenteam nicht passieren. Zum Schluss hatten wir wieder alles im Griff."

Bajramaj glänzt vor Zwanzigers Augen

Vor 550 Zuschauern in Bad Neuenahr, darunter DFB-Präsident Theo Zwanziger und Bundestrainerin Silvia Neid, erzielten Spielführerin Jennifer Zietz (26.) und die überragende Nationalspielerin Bajramaj (43./64./83./86.) die Treffer für Potsdam.

Innenverteidigerin Peggy Kuznik (48.) und Nationalspielerin Lena Goeßling (58.) trafen für den Tabellensiebten aus Bad Neuenahr zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Bajramaj stand trotz einer Verletzung (Einblutung der Oberschenkelsehne) in der Startelf der Brandenburgerinnen. Obwohl die 22-Jährige mit einer dicken Bandage spielen musste, war sie bis zu ihrer Auswechslung kurz vor Schluss die mit Abstand beste Spielerin auf dem Platz.

"Sie war nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte, ihr haben mindestens 20 Prozent gefehlt. Und dennoch hat sie eine Weltklasse-Leistung gezeigt", kommentierte Schröder die Vorstellung Bajramajs.

Alle News und Infos zum Frauen-Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung