Ex-Duisburg-Trainerin übt Kritik

Voss-Tecklenburg kritisiert FCR-Vorstand

SID
Freitag, 18.02.2011 | 12:13 Uhr
Wurde beim FCR Duisburg entlassen: Martina Voss-Tecklenburg. Jetzt kritisiert sie den Vorstand
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Einen Tag nach ihrem Rauswurf als Trainerin beim FCR Duisburg hat Martina Voss-Tecklenburg den Vorstand scharf kritisiert.

"Noch in der Woche zuvor sollte es Gespräche über eine Vertragsverlängerung geben. Die Entlassung hat man mir nur kurz und knapp mitgeteilt. Dieses Verhalten spricht für sich und ist maßlos enttäuschend", sagte die 125-malige Nationalspielerin am Freitag.

Auch die Entscheidung an sich kann die 43-Jährige nicht nachvollziehen. "Das kam für mich völlig überraschend. Bei der Bewertung der sportlichen Situation muss man immer auch berücksichtigen, dass wir nur über die Hälfte des Etats von Turbine Potsdam und des 1. FFC Frankfurt verfügen", sagte Voss-Tecklenburg, die sich nach ihrer Entlassung persönlich vom Team verabschiedet hat: "Auch die Mannschaft wurde vorab nicht informiert. Die Spielerinnen waren geschockt."

Ketelaer übernimmt ab sofort

Der FCR-Vorstand führte sportliche Gründe für die Entscheidung an. "Nach dem Aus in der Meisterschaft und im DFB-Pokal sahen wir den Zeitpunkt gekommen, eine Veränderung herbeizuführen", sagte Vorstandsmitglied Guido Lutz dem Onlineportal der "WAZ"-Mediengruppe. Nach dem Europacup-Sieg 2009 sei die spielerische Leistung peu à peu schlechter geworden.

Die Nachfolge von Voss-Tecklenburg tritt der bisherige Co-Trainer Marco Ketelaer an. "Wir sind der Auffassung, dass er das Vertrauen der Mannschaft hat", sagte Lutz. Ketelaer soll den FCR ins Halbfinale der Champions-League führen. In der Königsklasse trifft Duisburg im Viertelfinale am 17. März zunächst in Liverpool auf den FC Everton. Das Rückspiel findet am 23 März statt.

Entlassung nach Aus im DFB-Pokal

Voss-Tecklenburg war seit dem 12. Februar 2008 als Chef-Trainerin in Duisburg verantwortlich. 2009 und 2010 gewann sie mit dem FCR den DFB-Pokal sowie 2009 den UEFA-Cup. Eigentlich hatte sie in Duisburg noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2011.

Einen Tag vor ihrer Entlassung hatte der FCR noch sein Punktspiel gegen Schlusslicht Herforder SV mit 4:0 gewonnen. Zuvor war Duisburg allerdings am 9. Februar als Titelverteidiger durch ein 0:3 bei Bayern München im DFB-Pokal ausgeschieden.

Frauenfußball-WM: Diplomatischer Startschuss

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung