Schröder hält Frauenfußball für "ausgereizt"

SID
Montag, 28.02.2011 | 11:35 Uhr
Bernd Schröder glaubt nicht an den großen Hype zur Frauenfußball-WM im Sommer 2011
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Turbine Potsdams Trainer Bernd Schröder hält den Frauenfußball in Deutschland für "ausgereizt". Auch durch die WM im Sommer werde es nicht den "großen Boom" geben.

Erfolgstrainer Bernd Schröder vom deutschen Meister Turbine Potsdam hält den Frauenfußball in Deutschland für "ausgereizt" und glaubt auch "nicht an einen großen Boom" durch die WM im Sommer im eigenen Land.

"Der Frauenfußball hat sich eingerichtet. Wir haben viel erreicht, aber wir sollten nicht in Sphären schweben, die illusorisch sind", sagte der 68-Jährige, der in dieser Woche in Potsdam sein 40-jähriges Dienstjubiläum feiert, im Interview mit dem Fachmagazin "kicker".

"Auf dem Weg zu einer Art Kuluturgut"

"Wir bekommen nicht die Fans eins zu eins ins Stadion, die zum Männerfußball gehen", sagte Schröder.

Trotzdem sieht er den Frauenfußball "auf einem guten Weg, eine Art Kulturgut unserer Gesellschaft zu werden".

Als Frauenversteher sieht sich Schröder trotz seiner langjährigen Erfahrung nicht.

"Ich kenne keinen, der hundertprozentig in der Lage ist, Frauen zu verstehen. Das Geheimnis ist, dass trotz aller Dinge, die eine Frau anders sieht als ein Mann, sie doch gerne bereit ist, eine klare Ansage zu verstehen, anzunehmen und teilweise umzusetzen", sagte Schröder.

Schröder träumt vom Triple

Nach dem 4:2-Sieg am Wochenende im Halbfinale des DFB-Pokals beim Ligarivalen Bayern München träumt Schröder mit seinen Torbienen weiter vom Triple aus Pokal, Meisterschaft und Champions League.

"Das wäre eine Sensation für den Verein", sagte der Coach, der nach wie vor nicht an seine Rente denkt: "Wenn ich früh aufstehe, versuche ich jeden Tag den Kampf zwischen Altersstarrheit und -weisheit zu bestehen. Die Weisheit ist noch im Vorteil."

Alles zur Frauen-WM 2001 auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung