Über 400.000 WM-Tickets verkauft

SID
Montag, 06.12.2010 | 16:26 Uhr
Die Stadien bei der Frauen-WM werden gut gefüllt sein
© sid
Advertisement
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Mehr als ein halbes Jahr vor der Frauen-WM in Deutschland wurden schon über 400.000 Tickets verkauft. Vor allem die Spiele Deutschlands, Brasiliens und der USA sind begehrt.

Knapp sieben Monate vor dem Anpfiff der Frauen-WM in Deutschland (26. Juni bis 17. Juli) sind weit über die Hälfte der 700.000 Tickets vergriffen. Dem WM-OK liegen nach eigenen Angaben mehr als 400.000 Bestellungen für Eintrittskarten vor.

Seitdem am 29. November nach der WM-Gruppenauslosung die dritte Verkaufsphase begonnen hat, sind 50.000 der damals 150.000 freigeschalteten Tickets verkauft.

Großes Interesse

"Die Zahlen sind ein Beweis dafür, dass die WM sowohl in Deutschland als auch im Ausland auf großes Interesse stößt. Alleine für das Eröffnungsspiel in Berlin sind bereits mehr als 45.000 Eintrittskarten verkauft", sagt OK-Präsidentin Steffi Jones. In der Auftaktpartie trifft Titelverteidiger Deutschland am 26. Juni auf Kanada. Jones hat den Traum, dass sämtliche Begegnungen bei der WM ausverkauft sind.

Neben den Spielen mit deutscher Beteiligung erfreuen sich vor allem die Partien mit den Teams aus Brasilien und den USA starker Nachfrage. Bestellungen aus insgesamt 27 Ländern waren bis Montag eingegangen. Das größte Interesse im Ausland ist in den USA, Kanada, Österreich und England zu registrieren. Die dritte Verkaufsphase läuft noch bis zum 31. Januar.

Der Kartenerlös soll 27 Millionen Euro einbringen. Um dies zu erreichen, müssten die Stadien zu 80 Prozent ausgelastet sein. Dabei trägt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) das alleinige finanzielle Risiko. Der WM-Etat beträgt insgesamt 51 Millionen Euro. Die Karten kosten zwischen 15 und 200 Euro.

Jones startet WM-Welcome-Tour in Australien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung