Klarer Sieg gegen VfL Wolfsburg

Potsdam erobert Bundesliga-Tabellenspitze

SID
Sonntag, 05.12.2010 | 16:25 Uhr
Anja Mittag (l.) und Bianca Schmidt trafen beide für Turbine Potsdam
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Titelverteidiger Turbine Potsdam hat in der Frauenfußball-Bundesliga die Gunst der Stunde genutzt und sich vorübergehend an die Tabellenspitze gesetzt.

Der Champions-League-Sieger bezwang den VfL Wolfsburg 4:0 (0:0), profitierte aber von der witterungsbedingten Verschiebung des Spitzenspiels zwischen dem bisherigen Primus 1. FFC Frankfurt und dem Dritten FCR Duisburg.

Potsdam führt mit 40 Punkten und einem Spiel mehr als die Verfolger aus Frankfurt (39) und Duisburg (35) die Tabelle an. Anja Mittag (59.), Yki Nagasato (75.), Lira Bajramaj (87.) sowie Bianca Schmidt (89.) besiegelten vor 620 Zuschauern den klaren Erfolg der "Torbienen".

Im zweiten Spiel des Tages bezwang der Hamburger SV den abstiegsgefährdeten 1. FC Saarbrücken 3:1 (2:1). Die Gäste waren zunächst durch Sif Atladottir von den Färöer Inseln per Strafstoß in Führung gegangen (2.).

Doch der HSV drehte die Partie durch Treffer von Antonia Göransson (8.), Nationalspielerin Kim Kulig (15., Foulelfmeter) und Carolin Simon (62.). Die weiteren Spielen wurden wegen der Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt.

Die Frauen-Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung