Champions-Achtelfinale der Frauen

Potsdam und Duisburg wollen zu Hause vorlegen

SID
Dienstag, 02.11.2010 | 16:44 Uhr
Turbine Potsdam gewann in der letzten Saison die Champions League der Frauen
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Titelverteidiger Turbine Potsdam und der ehemalige UEFA-Pokalsieger FCR Duisburg wollen den nächsten Schritt auf dem Weg zum Champions-League-Finale der Fußballfrauen im Mai in London machen.

In den Achtelfinal-Hinspielen am Mittwoch genießen die beiden deutschen Vertreter Heimrecht: Der deutsche Meister empfängt den österreichischen Titelträger SV Neulengbach (14.00 Uhr) in Potsdam, die Pokalsiegerinnen aus Duisburg bekommen es mit dem dänischen Meister Fortuna Hjörring (14.30 Uhr) zu tun.

Die Turbinen, die am Wochenende in der Liga die Herbstmeisterschaft feierten, gehen gegen die Österreicherinnen als klarer Favorit in die Partie.

"Das wollen wir nicht abstreiten, aber wir nehmen den Gegner trotzdem sehr ernst. Jede Mannschaft im Achtelfinale ist gefährlich", sagte Potsdams Trainer Bernd Schröder. Der 12:1-Kantersieg, der aus dem ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams aus der UEFA-Cup-Saison 2005 zu Buche steht, sei laut Schröder heute "ein Muster ohne Wert".

Voss rechnet mit Duell auf Augenhöhe

FCR-Trainerin Martina Voss-Tecklenburg rechnet gegen Hjörring mit einem Duell auf Augenhöhe: "Ich gehe ganz klar davon aus, dass die Entscheidung erst nach 180 Minuten fällt.

Spielführerin Inka Grings unterstrich nach den Rückschlägen im Meisterschaftsrennen, wo der Vizemeister derzeit auf Rang drei hinter Potsdam und Frankfurt rangiert, die besondere Bedeutung des Duells auf internationaler Ebene. "Dieses Spiel hat für uns in dieser turbulenten Saison absolut richtungsweisenden Charakter", so die Nationalstürmerin.

Die Rückspiele finden am kommenden Mittwoch statt. Zunächst ist der FCR in Dänemark (17.00 Uhr) gefordert, anschließend tritt Potsdam (19.00 Uhr) im Wienerwaldstadion an.

WM 2011 noch nicht in den Köpfen der Fans

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung