Jones auf den Spuren von Beckenbauer

SID
Dienstag, 02.11.2010 | 15:12 Uhr
Steffi Jones beendete ihre aktive Fußballkarriere 2007
© Getty
Advertisement
Serie A
Live
Cagliari -
Bologna
Premier League
Live
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

15 Länder, 180 Stunden Flugzeit und 120.000 Kilometer wird Steffi Jones auf ihrer Tour als OK-Chefin der Frauenfußball-WM hinter sich bringen. Ihr Vorbild: Franz Beckenbauer.

Steffi Jones auf den Spuren von Franz Beckenbauer: Die Organisations-Chefin der Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland (26. Juni bis 17. Juli) wird in den kommenden Monaten alle teilnehmenden Länder besuchen.

Damit eifert die Präsidenten des deutschen Organisationskomitees (OK) dem Kaiser nach. Beckenbauer hatte in seiner Eigenschaft als OK-Chef der Männer-WM 2006 ebenfalls alle Endrunden-Teilnehmer besucht.

Jones: "Eine fantastische Möglichkeit"

Die von Jones angeführte Delegation wird auf ihrer Reise in 15 Länder 180 Stunden im Flugzeug verbringen und rund 120.000 Kilometer zurücklegen.

"Diese Tour bietet eine fantastische Möglichkeit, um uns als guter Gastgeber zu präsentieren und die Vorfreude auf die Frauen-Weltmeisterschaft auf internationaler Ebene zu schüren.

Gleichzeitig lautet unser Ziel, den gesamten Frauenfußball durch das Fachwissen der FIFA-Experten zu fördern", sagte Jones über die erste Begrüßungs- und Werbetournee in der Geschichte der Frauen-WM.

Sechs Etappen ab Dezember

Bei der Tour, die sechs Etappen umfassen und im Dezember beginnen wird, stehen an jedem Ort zwei Veranstaltungen auf dem Programm. Ein Programmpunkt wird dabei ganz dem Frauenfußball gewidmet sein.

Gemeinsam mit dem gastgebenden Fußballverband wird der Weltverband FIFA die WM und die Bedeutung der Frauenfußballförderung in den Blickpunkt rücken.

Bei einer zweiten Veranstaltung wird das OK in Zusammenarbeit mit dem deutschen Auswärtigen Amt 150 geladene Gäste aus Politik, Sport, Wirtschaft sowie Kultur über den Stand der Vorbereitungen und wichtige Details zum Turnier informieren.

WM 2011 noch nicht in den Köpfen der Fans

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung