Zietz, Kemme und Schult nachnominiert

SID
Montag, 22.11.2010 | 17:37 Uhr
Torhüterin Almuth Schult vom Magdeburger FFC durchlief bislang alle Nachwuchsmannschaften des DFB
© sid
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Für das Spiel der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft gegen Nigeria hat Bundestrainerin Silvia Neid Jennifer Zietz, Tabea Kemme und Almuth Schult nachnominiert.

Drei Nachnominierungen musste DFB-Trainerin Silvia Neid am Montag vor dem Länderspiel der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft am Donnerstag  in Leverkusen gegen Nigeria vornehmen.

Torhüterin Ursula Holl (FCR Duisburg) fällt mit einer Zerrung in der Gesäßmuskulatur aus, Sonja Fuss (1. FC Köln) muss wegen einer Reizung der Sprunggelenksehnen passen, und Bianca Schmidt (Turbine Potsdam) steht wegen Magen-Darm-Problemen nicht zur Verfügung.

Neid nominierte Jennifer Zietz, Tabea Kemme (beide Turbine Potsdam) und Almuth Schult (Magdeburger FFC) nach. Torfrau Schult, die im Sommer im Tor der deutschen U20-Nationalmannschaft stand und am WM-Titelgewinn beteiligt war, wurde damit erstmals in den Kreis der Frauen-Nationalmannschaft eingeladen.

DFB weiter Weltranglisten-Zweiter

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung