Letztes Länderspiel des Jahres

DFB-Frauen in Bestbesetzung gegen Nigeria

SID
Montag, 15.11.2010 | 18:18 Uhr
Bundestrainerin Silvia Neid hat die WM 2011 im Blick
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Mit 14 Weltmeisterinnen und drei U-20-Weltmeisterinnen im Kader gehen die DFB-Damen in Bestbesetzung in das letzte Länderspiel des Jahres am 25. November gegen Nigeria.

Die deutschen Fußballerinnen treten im letzten Länderspiel des Jahres am 25. November in Leverkusen gegen Afrikameister Nigeria in Bestbesetzung an.

"Das ist das derzeit bestmögliche Aufgebot", sagte DFB-Trainer Silvia Neid, die 22 Spielerinnen nominiert hat und lediglich auf die verletzten Kim Kulig, Annike Krahn und Tabea Kemme verzichten muss.

Härtetest gegen Nigeria

"Ich bin überzeugt, das wird der Härtetest, den wir uns für diese Partie gewünscht haben", sagt Neid, die bereits die Weltmeisterschaft 2011 im eigenen Land (26. Juni bis 17. Juli) im Visier hat.

"Wir werden diese Begegnung wie ein WM-Qualifikationsspiel angehen und wollen sie daher unbedingt gewinnen. Wir wollen mit einem positiven Ergebnis nicht nur das Länderspiel-Jahr beenden, sondern auch mit diesem Rückenwind im kommenden Jahr in die WM-Vorbereitung gehen."

Neid hat 14 Weltmeisterinnen von 2007 und drei U20-Weltmeisterinnen in den Kader berufen. Die Trainerin erwartet trotz der starken Besetzung ein schwieriges Spiel gegen die Nummer 27 der Weltrangliste.

"Ich habe große Hochachtung vor den Nigerianerinnen. Sie werden mit großem und gestärktem Selbstbewusstsein anreisen, denn sie haben gerade die WM-Qualifikation geschafft und die Afrikameisterschaft gewonnen - das wird sie enorm beflügeln. Sie werden uns garantiert fordern", erklärte Neid.

Nigeria kommt als Afrika-Meister zur WM 2011

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung