Turbine Potsdam bleibt Tabellenführer

SID
Sonntag, 19.09.2010 | 17:03 Uhr
Die gebürtige Chemnitzerin Anja Mittag traf zum 1:0 Endstand für Turbine Potsdam
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Mit einem 1:0 (0:0) gegen den SC Bad Neuenahr hat Meister Turbine Potsdam die Führung in der Tabelle verteidigt. Den einzigen Treffer erzielte Anja Mittag.

Der deutsche Meister Turbine Potsdam hat die Bundesliga-Tabellenspitze erfolgreich verteidigt. Die Torbienen taten sich am sechsten Spieltag beim 1:0 (0:0) gegen den SC Bad Neuenahr allerdings schwer.

Anja Mittag sorgte mit ihrem Treffer (83.) erst spät für die Erlösung. Fatmire Bajramaj sah in der Schlussphase wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte.

Wolfsburg erleidet Dämpfer

Dagegen musste der bisherige Verfolger VfL Wolfsburg beim 2:3 (1:2) bei der SG Essen eine Niederlage hinnehmen. Auf den zweiten Platz schob sich der FCR Duisburg durch ein 5:0 (4:0) beim Herforder SV vor.

Nationalstürmerin Inka Grings (39.) erzielte ihr zehntes Saisontor und führt die Torschützenliste damit weiter an.

Bachor mit Dreierpack

In guter Form präsentierten sich Bayern München und der 1. FFC Frankfurt. Die Münchnerinnen gewannen 4:0 (1:0) gegen den 1. FC Saarbrücken, dabei gelang Isabell Bachor ein Dreierpack.

Die ehemalige Weltfußballerin Birgit Prinz traf beim 5:0 (4:0) des FFC gegen den USV Jena doppelt.

Turbine Potsdam behält weiße Weste

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung